Wir nehmen keine Registrierung ohne Bewerbung an! Bitte erst im Bewerbungstread melden!
Maryland-Lifestyle

 

 

♦ 71 MÄNNER - 49 FRAUEN

♦ SPIELBARE ORTE MARYLAND & ANNAPOLIS

♦ ORTSTRENNUNG

♦ FSK 18

♦ LEBE DEINEN AMERIKANISCHEN TRAUM


 

 ♦ SOMMEREVENT - COMING SOON

MARYLAND SPECIAL GESUCHE

 

 

 OFFENES JUNGES UND FREUNDLICHES TEAM

  

 HELENA HART / SAM DIXON / HAPPY LOWMAN / GAIUS RICCI

 

  

Anzeige
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[strike][/strike]
[justify][/justify]
[left][/left]
[center][/center]
[right][/right]
[line]
Scrollboxen
[scroll][/scroll]
[scroll1][/scroll1]
[scroll2][/scroll2]
[scroll3][/scroll3]
[scroll4][/scroll4]
[scroll5][/scroll5]
[scroll6][/scroll6]
[scroll7][/scroll7]
[scroll8][/scroll8]
[quote][/quote]
[code][/code]
[spoiler=Text ][/spoiler]
[img][/img]
[style=float:right;margin:5px;][img][/img][/style]
[style=float:left;margin:5px;][img][/img][/style]
[url][/url]
[video][/video]
Rahmen
[rahmen][/rahmen]
[rahmen1][/rahmen1]
[rahmen2][/rahmen2]
[rahmen3][/rahmen3]
[rahmen4][/rahmen4]
[rahmen5][/rahmen5]
[rahmen6][/rahmen6]
[rahmen7][/rahmen7]
[rahmen8][/rahmen8]
[rahmen9][/rahmen9]
Farbverlauf
[bg][/bg]
[bg1][/bg1]
[bg2][/bg2]
[bg3][/bg3]
[bg4][/bg4]
[bg5][/bg5]
[bg6][/bg6]
[TB][TB]
[TB1][TB1]
[TB2][TB2]
[TB3][TB3]
[TB4][TB4]
[TB5][TB5]
[TB6][TB6]
[TB7][TB7]
[TB8][TB8]
Farbpalette
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]

Smilies
43
12
03
06
11
02
wink
37
34
04
21
05
42
31
39
38
:*
hearteyes
16
24
07
19
22
23
25
17
15
14
13
finger
tmi
48
rock
smoke
46
fubar
lol
47
dream
call
donttalktome
drunk
facepalm
highfive
fingercrossed
happy
nerd
ill
makeup
sarcastic
smirk
headbang
nod
ttm
puke
swear
toth
tired
35
53
54
58
62
WApp
68
69
67
blume
flex
zyes
50
angel
zwinker
stop
wacko1
sad
scratch_one-s_head
blum1
give_rose
acute
drinks
biggrin
KAFFEE
frech (27)
kiss
hmm
nea
mocking
sorry
LOOK
air_kiss
pleasantry
kiss3
tr14
(24)
new_russian
dancing
Schnecke
verbeugen
ROFL
monkey
tr2
CHILLING
SATANSB.Manu
VH
ILSEX
Gay
durchsage
yahoo
diablo
River-Guru
LOVE
09
Ba1
strand
Sonstige Smilies
xyz
wimpernklimpern
Handreib
Shady 05
AvoCado
Kiss01
FLOWERKISS
Bunny01
Bunny02
Spring5
Spring4
HA WEEKEND
MU02
Spring1
Ostern4
SUN
Spring3
Good Night
CAT CAT
ANGRYB
ILU
HANDY
WA Smileys
75
88
126
89
61
79
118
80
122
117
99
110
115
114
113
74
127
124
131
26
10
18
65
105
123
29
64
32
170
28
57
08
52
63
76
86
85
95
103
120
44
109
91
121
133
136
153
137
147
149
169
134
156
159
160
157
178
155
172
175
177
173
200
174
179
161
180
195
176
181
185
192
190
184
183
164
194
186
49
182
197
193
191
152
41
78
84
92
162
145
142
101
158
212
139
211
100
82
01
20
55
56
66
87
70
83
71
72
102
128
77
207
107
205
208
130
210
198
132
112
209
30
73
90
201
106
196
111
116
119
165
167
168
166
144
141
33
60
81
94
97
125
108
98
138
140
104
129
146
163
188
206
36
40
45
148
199
51
202
204
187
154
189
171
151
150
59
135
93
96
143
203
 
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam

In Antwort auf - neueste Antworten zuerst

#73 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Happy Lowman, Gestern 19:51 Diesen Beitrag zitieren



Willkommen Interessent! Wir freuen uns sehr das Du zu uns aufs Land ziehen möchtest! Bevor es jedoch richtig los geht bitten wir dich die Regeln zu lesen. In den Regeln ist ein Regelpasswort versteckt. Dieses wird in deiner Bewerbung abgefragt!

>>> Maryland Lifestyle - Regelwerk <<<

Hier kannst du nachsehen ob dein Lieblings Ava sowie dein Wunsch Name und Familienname noch frei ist
>>>Vergebene Avatare & Vergebene Namen<<<

Interesse geweckt? Daten gecheckt?
Maryland wartet auf dich! Nun brauchst du nur noch den Bewerbungsbogen kopieren und ausfüllen und schon bist du ein Teil von uns!!!


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
[scroll1]
[img]//files.homepagemodules.de/b752820/a_1197_5b6bbe09.png[/img]
 
>>> [style=font-size:22px][u][b]Charaktername bitte hier einfügen[/b][/u][/style]<<<
 
[img width=200 height=auto]*Giff oder Pic möglich... *[/img]
 
[b]Avatar &#9830; Alter &#9830; Beruf [/b]
xxxxxxxxx &#9830; xxxx y/o &#9830; xxxxxxxxxxxxxxxxx
 
[b]Zugehörigkeit[/b]
[] Bewohner &#9830; [] Polizei &#9830; [] Son of Anarchy-Member
 
[bg4][style=font-size:22px][u][b]Story - Thats me[/b][/u][/style][/bg4]
 
>> Was hat dich zu dem Menschen gemacht der du nun bist? Was waren einschneidende Erlebnisse und Ereignisse? Oder gibt es ein Geheimnis das du in dir trägst? Wir wünschen uns Qualität und keine Quantität. Es gibt so viel zu erzählen! <<<
 
[u][b]Charakter Kreuzverhör[/b][/u]
 
[b]1. Jeder Mensch hat Geheimnisse. Erzähle uns eins von deinen top Secrets im Leben![/b]
>>>
[b]2. Du verliebst dich in das gleiche Geschlecht. Würdest du dich outen?[/b]
>>>
[b]3. Wo siehst du dich in zehn Jahren?[/b]
>>>
[b]4. Welche berühmte Persönlichkeit würdest du gerne mal treffen und warum?[/b]
>>>
[b]5. Gibt es jemanden im Himmel den du noch etwas sagen möchtest? Wenn ja was wäre es?[/b]
>>>
[b]6. Wenn du ein Vogel wärst, wo würden dich deine Flügel hin tragen?[/b]
>>>
 
[bg4][style=font-size:22px][u][b]Hinter den Kulissen[/b][/u][/style][/bg4]
 
[b]PB Alter &#9830; Regelpasswort[/b]
xxxx y/o &#9830; xxxxxxxxxxxxx
 
[b]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/b]
>>> wenn ja bitte Titel des Gesuchs angeben und Name des Suchers <<<
 
[b]Wir möchten sehen wie du schreibst[/b]
[spoiler= Probepost]>>> Bitte Probepost hier einfügen! ACHTUNG Post bei jeder Bewerbung, nicht nur bei Gesuch-Erfüllung! <<< [/spoiler]
 
[b]Sonstiges - Wissenwertes[/b]
>>> z.B. wann bin ich online anzutreffen - ich bin ein gemütlicher Poster - eher nur am Wochenende aktiv - ich mag offplay Kontakt über GB und Chats.. etc. <<<
 
[/scroll1][/center]
 


Wir freuen uns auf Dich!

Anmeldungen ohne Bewerbung werden von Uns nicht berücksichtigt!



Hab etwas Geduld - das Team wird sich so schnell es geht um Dich kümmern!


#72 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Happy Lowman, Gestern 16:45 Diesen Beitrag zitieren

Gut da wir den Post nun haben steht dir nichts mehr im Wege
Du kannst dich in die Registrierung begeben und ich lass dich dann rein.

ich heiße dich schon mal hier
Herzlich willkommen zurück in Maryland


#71 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Isabella, Gestern 16:23 Diesen Beitrag zitieren

Upsi! Hier ist ein alter Post
365 … so viele Regentropfen hatte sie bereits gezählt, die an der Scheibe der Limousine aufgekommen und herabgeglitten waren um sich zu einer Lache zusammenzubilden oder zu versiegen. In San Francisco hatte es bereits geregnet, als ihr Flugzeug gelandet war und es sah nicht so aus, als würde der Regenschauer noch einmal irgendwann an diesem Tag enden.

365 … so viele Tage lebte sie jetzt schon von ihrer Familie und ihrem Mann getrennt, der sie von sich gestoßen und bis an die Grenzen ihres Landes getrieben hatte mit nichts als ihrem Namen und den Dingen, die sie am Körper trug. Und Rayan – ihren geliebten Sohn, der sehr darunter gelitten hatte, dass sein Vater ihn nicht bei sich behalten wollte und ihr noch immer Vorwürfe dafür machte. Sie verstand ihn und den Schutzmechanismus, den er in sich ausgelöst hatte um sich nicht darüber Gedanken machen zu müssen, was wirklich der Grund für das Zerwürfnis und ihre Abreise war. Und sie nahm es hin, denn sie wollte nicht, dass er glaubte, es läge an ihm. Das tat es nicht. Und das würde es auch nie.

Auch jetzt, nachdem der 366. Tropfen die Autoscheibe traf, richtete die rothaarige Spanierin ihren Blick auf ihren Sohn, der sich voll und ganz auf seine Spielekonsole konzentrierte, die sie ihm zum letzten Weihnachtsfest geschenkt hatte. Jungs in seinem Alter verkrochen sich doch regelmäßig in die virtuelle Welt und nur, weil sie vielleicht nicht mehr so reich wie früher waren, bedeutete das nicht, dass sie ihm weniger Luxus bieten wollte. Sie arbeitete, um ihm ein schönes Leben bieten zu können. Und nur deshalb hatte sie sich auf diesen Auftrag eingelassen, der sie in die Ferne brachte. Weit weg von Spanien. Nach Amerika.

Der Motor des Wagens erstarb und kündigte das Ende ihrer Reise an, was augenblicklich dazu führte, dass Sofia sich etwas unwohl fühlte. Sie spürte, wie ihr Magen sich unbequem zusammenzog und schloss die Augen, um die aufsteigende Übelkeit zurückzudrängen. Natürlich war ihr klar, dass sie den Auftrag hätte mit Leichtigkeit ablehnen können, aber die Entlohnung und die Sicherheit hatten sie gelockt und schließlich in die Knie gezwungen. Sie könnte sich hier ein neues Leben aufbauen. Rayan könnte ein normaler Junge sein. Zwar ein Ausländer, aber er würde sich zurechtfinden – so wie sie auch.
Der Mann, der sie am Flughafen abgeholt und zu dem Anwesen gefahren hatte, stieg aus und umrundete den Wagen, um Sofia die Tür zu öffnen. In der kurzen Zeit, in der sie mit ihrem Sohn alleine auf der Rückbank saß, beugte sie sich zu ihm herüber und drückte die Spielekonsole nach unten, um seine Aufmerksam zu erhalten. „Rayan, mi querida. Quiero que te comportes de la mejor manera posible mientras somos invitados aquí.“ Der Junge entriss ihr die Spielekonsole und warf sie mit etwas zu viel Schwung in seinen Rucksack, bevor er zu seiner Mutter herüberblickte, bei deren Anblick sein Blick sich doch etwas erweichte. Er liebte sie und er wusste, dass die ganze Situation auch für sie nicht einfach war. Und doch war er egoistisch genug zu glauben, dass sein Leben beendet war. Er hatte Spanien geliebt und sein Leben, welches er dort geführt hatte. Bis vor einem Jahr war alles gut gewesen. „Algún día volveré...“ Mit diesen Worten drückte er die Tür auf und entfloh dem schwarzen Wagen als Erster, während der Fahrer ihn verwirrt anblickte und die Tür für Sofia öffnete, die leise seufzend nach ihrer Tasche griff und sich hinaushelfen ließ.
Kurz strich sie sich das helle Kleid glatt, welches sie schon früher gerne getragen hatte, weil es neben einer gewissen Bequemlichkeit auch Autorität und Sexappeal ausstrahlte, ohne billig zu wirken. Ihr war ein gewisser Standard in ihrer Garderobe und ihrem Erscheinungsbild schon immer wichtig gewesen und das hatte sich mit weniger Kapital und Stand nicht geändert – ganz im Gegenteil. Gerade in dieser Situation, in der sie sich befand, war es wichtig zu wirken, als wäre alles in bester Ordnung. Aber das war es nicht … ganz und gar nicht.

Während Rayan bereits auf das große Haus zuging, blieb Sofia noch an der geöffneten Autotür stehen und betrachtete die Fassade, die sich vor ihr auftürmte, während sie ihren Chauffeur schnaufen hörte aufgrund der zwei Koffer, die sich im Kofferraum des Wagens befanden. Kurz kräuselte die Rothaarige missbilligend die Lippen, denn immerhin hatte sie die Gepäckstücke in Spanien zum Flughafen gebracht und dabei keine Arme, als wäre sie die nächste Weltboxmeisterin. Das würde also ihr neues Zuhause werden.

„Mamá!“ Rayan’s Stimme rief Sofia zurück in die Gegenwart und ließ sie sich endlich in Bewegung setzen. Ihre Schuhe knirschten unter dem Kies, der den Bereich vor der Tür bedeckte und gab etwas unter ihren Schritten nach, während sie noch immer überlegte, wie ihre zukünftige Zeit in diesem fremden Land wohl ablaufen würde. Die sprachlichen Barrieren würden nicht existent sein, denn neben ihrer Muttersprache, sprach sie unter anderem englisch fließend und fast akzentfrei. Auch Rayan konnte sich bereits sehr gut verständigen, weil sie ihn unbarmherzig unterwiesen und gezwungen hatte zu lernen und zu üben. Ein spanischer Adelsmann, der ihr Sohn nun einmal irgendwann sein würde, musste sich auf der ganzen Welt verständigen können! Sie selbst legte großen Wert darauf, auch wenn sie ihrem Sohn nicht dieselbe sprachliche Begabung nachsagen konnte, wie sie sie innehielt. Er hatte doch mehr von seinem Vater geerbt als von ihr. Aber es würde ausreichen um in der hiesigen Schule und Gesellschaft zurechtzukommen, was Sofia ein großes Anliegen war. Sie wollte nicht, dass ihr Sohn als überheblich abgestempelt wurde, nur weil er einen großen, für die USA fremdländischen Namen trug. Eigentlich wollte sie nur eines: Dass er glücklich war. Und vielleicht würde ihr Auftraggeber ihnen das ermöglichen: Glück.

„Neues Land, neues Glück“, flüsterte sie sich selbst wie ein Mantra zu, als der Chauffeur die große Tür öffnete und Rayan und Sofia eintreten ließ. Sie staunte nicht schlecht, als sie ihren Blick an den Wänden entlanggleiten und den Boden betrachten ließ. Es war fast wie ein herrschaftliches Haus in Spanien eingerichtet, was ihr sehr gut gefiel. Ihr Auftraggeber schien Geschmack zu haben und sie hatte gelernt, diese Eigenschaft zu schätzen. Vor allen Dingen schien er ziemlich vermögend zu sein, wenn sie die Bilder an den Wänden betrachtete und richtiglag, was die Maler betraf. Alles Spanier - natürlich.
Der Mann, der sie hergebracht hatte, verkündete, dass man sich um sie kümmern würde und sie einen Augenblick warten sollten, was Rayan sofort dazu nutzte sich auf einen der Stühle an der Wand fallen und nach seiner Videokonsole greifen zu lassen. Sofia belächelte das Verhalten ihres Sohnes und trat neugierig näher an die Bilder heran. Ihr stockte schier der Atem, als sie an einem Gemälde von Salvador Dali stehenblieb und ihre Hand leicht hob um sie sich geballt an die Brust zu drücken. Ein Ähnliches hatte ihre Mutter in ihrem Wohnbereich hängen gehabt und Sofia konnte sich noch gut daran erinnern, wie sie sich früher die wildesten Geschichten über dessen Erschaffung ausgedacht hatte. Ihre Mutter hatte ihr erzählt, dass es ein Geschenk ihres Vaters zur Hochzeit gewesen war und damit einen besonderen Stellenwert für sie hatte. Ob dieses hier eine ähnliche Geschichte hatte?

Sofia schüttelte die Gedanken an ihre Familie ab und führte ihren Weg fort, bevor sie auf eine junge Frau aufmerksam wurde, die sie bat mit ihr zu kommen, weil sie ihnen ihre Räume zeigen wolle.
In Anwesenheit anderer Menschen, von denen nicht auszugehen war, dass sie spanisch sprachen, wechselte Sofia automatisch in die Landessprache, weshalb ihre Stimme in Englisch erklang. „Rayan! Kommst du?“ Der angesprochene Junge lächelte freundlich, nickte und folgte der hübschen Angestellten, was seiner Mutter ein leichtes Lächeln entlockte. Er konnte sehr wohl charmant sein, wenn er denn wollte.

Ihr Weg führte sie in eines der oberen Stockwerke – vorbei an weiteren Gemälden, geschmackvollen Vasen und Dekorationsstücken und einer geschlossenen Tür, hinter der Sofia ein Privatzimmer des Hausherrn vermutete. Aber sie würde ihn früh genug treffen, sodass ihre Neugierde sich in Grenzen hielt. Vorerst zumindest.

Ihr Zimmer war in weiß gehalten, was ihr selbst sehr gut gefiel. Rayan’s Zimmer lag direkt nebenan und war durch eine Verbindungstür erreichbar, was ihr zugute kam. So konnte sie jederzeit die Tür schließen, aber auch schnell bei ihrem Jungen sein, sollte es notwendig sein. Sie war dankbar für die Möglichkeit, die sich ihnen hier bot, aber das bedeutete nicht, dass sie weniger wachsam war. Zu viele Menschen hatten sich von ihr abgewandt und sie wusste, dass Freunde in der heutigen Zeit rar gesät waren. Das Leben, welches sie führten, war durch das Internet und die Gesellschaft schnelllebig geworden. Niemand nahm sich mehr die Zeit zu verweilen und zu rasten. Sofia aber schon. Sie hatte gerade die stillen Augenblicke zu schätzen gelernt und genoss die Ruhe, die eintrat, wenn der Rest der Welt schwieg und schlief. Dann fand sie die notwendige Kraft, um weiterzumachen und nicht aufzugeben. Für sich. Für ihren Sohn.
Sofia entledigte sich gerade ihres Mantels, als eine andere Angestellte anklopfte und ins Zimmer trat um sie zu bitten, in den Salon zu kommen. Der Auftraggeber würde sie gerne kennenlernen und gleichzeitig mit ihr über die Aufgaben sprechen, die sie zu erledigen hatte. Immerhin war sie nicht zum Vergnügen hier, sondern um die Tochter des Hauses zu unterrichten.
Mit einem zaghaften Lächeln auf den Lippen, nickte die Spanierin der Angestellten zu und blickte kurz zu Rayan herüber, den sie – wie es schien – alleine lassen konnte. Er hatte eine Playstation in seinem Zimmer, die ihn für’s Erste ablenken sollte. Sie würde ihn später an seine Manieren und Verhalten erinnern können, wenn sie zurück war.

Kurz überprüfte Sofia im Flur an einem der hängenden Spiegel ihr Aussehen, bevor sie in den Salon trat und wieder die geschmackvolle Einrichtung bewunderte. Ihre Finger glitten über die Lederrückenlehne des Sofas und verharrten am Kaminsims, den sie mit ihrer Hand umfasste, während sie sich etwas nach vorne beugte. Tat sie das Richtige? Oder stürzte sie sich und ihren Sohn ins Verderben? Nicht, dass sie darüber nachgedacht hätte, aber wäre es besser gewesen, sie hätte Rayan bei ihrem Mann gelassen und wäre alleine gegangen?
Sie konnte Schritte hören, was sie dazu brachte den Rücken durchzustrecken und sich aufzurichten, wie sie es als Kind gelernt hatte. Leises Gemurmel drang an ihr Ohr, was ihr verriet, dass sie schon sehr nah waren und damit die Zeit gekommen war, zu erfahren, wem sie ihren Neustart in ein anderes Leben zu verdanken hatte. Denn das war sie: Dankbar. Über alle Maßen.

Ihr Blick glitt zur Seite und traf auf den meterhohen Spiegel, der ihre Silhouette zeigte und ihr bestätigte, dass der Flug keine Spuren bei ihr hinterlassen hatte. Ihre Hand strich ein paar rote lose Strähnen zurück und präsentierte so die goldenen Ohrringe, die an ihrem Hals herunterhingen und ihre Haut immer wieder berührten, wenn sie den Kopf drehte. Sie wechselte das Bein um das Gewicht besser verteilen zu können, was dazu führte, dass sie den engen Teil des Kleides um ihre Oberschenkel etwas richten und ihre Stiefel besser in Szene bringen konnte.
Ein zaghaftes, höfliches Lächeln legte sich auf ihre Lippen, welches sich noch ein wenig verbreiterte, als sie das junge Mädchen erblickte, dass sie zu unterweisen hatte. Sie war bildhübsch! Und nicht nur das. Ihre Augen funkelten geradezu vor Neugierde, wenn Sofia auch glaubte ein bisschen Trotz in ihnen lesen zu können, was sie nicht verwunderte. Sie kannte das Leben einer jungen Frau, die das Haus kaum verlassen durfte und sich an bestimmte Regeln zu halten hatte. Wobei sie glaubte, dass die Menschen in Amerika um einiges freilebender waren, als die im fernen Europa. Sie wollte gerade die Lippen öffnen um eine höfliche Begrüßung von sich zu geben, als ihre Aufmerksamkeit auf den Mann hinter dem Mädchen überging.

Sofia blinzelte ein paar Mal, weil sie sich sicher war das Opfer einer Halluzination zu sein. Das konnte nicht … das war nicht möglich! Es war einfach unvorstellbar, dass gerade er … „Cyrian?!“


#70 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Happy Lowman, Gestern 16:15 Diesen Beitrag zitieren

Hallo liebe Isabella
Da bist du ja auch schon. Das ging ja nun doch schneller als gedacht ^^
Kommen wir aber mal zum eingemachten und wichtigen Teil:

Vor und Nachname: ☺
Avatar: ☺
Story: ☺
Probepost: ☻
Regelpasswort: ☺

Also 4 von 5 Dingen sind absolut in Ordnung. Leider fehlt uns dein Probepost. Auch fernab von Gesuchen benötigen wir diesen.
Allerdings reicht uns ein Alter Post dort auch vollkommen aus
Wenn du das noch nachreichst, dann kann es für dich auch schnell weiter gehen

LG Happy


#69 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Isabella Clarke, Gestern 15:50 Diesen Beitrag zitieren





>>> Dr. Isabella Clarke<<<



Avatar ♦ Alter ♦ Beruf
Cintia Dicker ♦ 33 y/o ♦ Orthopädin

Zugehörigkeit
[X] Bewohner ♦ [] Polizei ♦ [] Son of Anarchy-Member

Story - Thats me


>>Blut, Fleisch und Knochen – Die Bestandteile eines jeden lebendigen Körpers. Im Grunde ist es genau das, was uns alle miteinander verbindet, egal ob Mensch oder Tier. Blut, Fleisch und Knochen … eines dieser Bestandteile ist mein Lebensinhalt: Knochen.

Viele Menschen glauben, dass die Orthopädie ein Spaziergang und andere Fachgebiete in der Medizin anspruchsvoller oder anstrengender sind. Aber haben Sie mal versucht einem 180 kg Mann eine ausgerenkte Schulter wieder einzurenken? Oder aus ein paar Knochensplittern einen funktionsfähigen Knochen zu rekonstruieren, damit ein Mann seinen Finger oder Zeh behalten kann? Es ist wie Magie und das macht mich zur Magierin, finden Sie nicht? Und bei Gott … ich habe wirklich magische Hände!

Die meisten Lebensgeschichten beginnen mit dem Anfang, oder - Der Geburt und der Familie, in die man hineingeboren wurde. Mein Leben hat zwei Geburten, denn ich habe etwas erlebt, dass mich mein Leben zum Teil ganz neu überdenken und anpacken ließ. Und beide Leben begannen im Grunde in Maryland. Starten wir aber mit der ersten Geburt:

Ich wurde in eine intakte Mediziner-Familie hineingeboren. Mein Vater war Neurologe, meine Mum eine vorbildliche Kardiologin. Sie sehen also, dass ich schon als Kind einem gewissen Leistungsdruck unterworfen war. Es sollte daher niemanden wundern, dass ich neben der Schule noch andere Aufgaben als den Spielplatz oder Freunde hatte. Ich lernte Sprachen und Musik, tanzte, las, lernte … die typische Streberin. Sehr zum Missfallen meiner Mitschüler und Menschen, die mich um meinen klugen Kopf beneideten, hatte ich Ansätze eines fotografischen Gedächtnisses. Das Lernen fiel mir nicht schwer und ich nahm neue Informationen auf, wie ein Schwamm. Mein Kopf arbeitete rund um die Uhr und tut es noch heute, nur habe ich mittlerweile gelernt damit umzugehen. Damals allerdings … nun sagen wir, ich war nicht immer so bescheiden und besonnen wie jetzt, weshalb ich in der Grundschule nicht besonders viele Freunde hatte. Das änderte sich, je älter ich wurde und je mehr ich mir von meinen Mitschülern abschaute. Ich fing an zu rebellieren und meinen Eltern auf der Nase herumzutanzen. Mit 16 war Schluss, denn wir zogen um. Ein Jobangebot an der Westküste. Los Angeles – die große Welt. Ich Glückspilz!

Der Umzug fiel mir schwer, weil ich meine Freunde zurücklassen musste. Ein neuer Anfang, ein neues Leben. Ich war nicht gerne die Neue, hatte aber gelernt mich durchzusetzen, während ich die Sprüche meiner Eltern im Ohr wie ein Mantra hörte: „Lass dir nichts gefallen. Hör nicht auf sie. Du wirst Großes vollbringen!“ Und das tat ich. Ich schrieb mich für’s Medizinstudium ein.

Entgegen der allgemeinen Meinung, dass Arzteltern Arztkinder zur Welt brachten, war ich mir zu Anfang meines Studiums nicht sicher, ob dieser Weg der Richtige für mich war. Ich probierte mich aus, verbrachte meine Zeit außerhalb der Vorlesungen mit meinen Freunden und wurde entdeckt. Jedenfalls glaubte ich das damals, als mich ein junger Fotograf in einem Club ansprach und fragte, ob er mich fotografieren dürfte. Was soll ich euch sagen? Ich war natürlich geschmeichelt und damit nahm das „Übel meines Privatlebens“ seinen Lauf. Binnen kürzester Zeit war ich ein ziemlich bekanntes Fotomodell. Muss ich wirklich erwähnen, dass meine Eltern das nicht so lustig fanden? Sie drehten mir den Geldhahn zu und lagen mir mit meinem Studium in den Ohren, dass ich schleifen ließ. Während meine Kommilitonen sich für Fachrichtungen einschrieben, verbrachte ich meine Zeit mit Cliff. Und während meine Mitstudenten für die ersten Prüfungen lernten, ging ich zu Ultraschallterminen. Ich war nämlich schwanger …

Das Medizin-Studium mit einem Babybauch zu absolvieren war kein Zuckerschlecken. Meinen Eltern war es unangenehm, aber sie halfen mir wo es nur ging. Gerade, weil sie nicht besonders begeistert von Cliff waren, obwohl er sich rührend um mich kümmerte. Wahrscheinlich freute er sich mehr als ich auf das Kind, dass unser Leben verändern sollte.

Tracey kam per Kaiserschnitt auf die Welt. Ich hätte es gerne anders gehabt, aber es gab Komplikationen während der Schwangerschaft, die es notwendig gemacht hatten. Die feine helle Narbe an meinem Bauch wird mich auf ewig daran erinnern, dass ich nicht genug aufgepasst hatte. Zumindest redete ich mir immer wieder ein, dass ich Schuld an Tracey’s Herzproblemen war, die uns ein Lebenlang begleiten sollten.

Cliff, Tracey und ich bezogen eine kleine Wohnung ganz in der Nähe des Krankenhauses, in dem ich meine Assistenz- und Anfangszeit absolvierte. Himmel sei Dank war es nicht dieselbe Klinik wie die, in der meine Eltern arbeiteten, aber vielleicht wäre das rückblickend besser gewesen. Ich hatte mich für die Orthopädie entschieden, was man mir aufgrund meiner schlanken Erscheinung gar nicht zutrauen mochte. Aber ich war gut. Richtig gut! So gut, dass ich fast immer im Dienst war und dass, das Verhältnis zu Cliff schädigte. Im Grunde stritten wir nur noch, sodass ich Überstunden und Zusatzschichten annahm und den Großteil meines Alltages im Krankenhaus verbrachte. Daher war ich auch da, als ES geschah.

Es war gerade 05:20 Uhr in der Früh und ich hatte vorgehabt um 06:00 Uhr nach Hause zu gehen um Tracey zu wecken und zur Schule zu bringen, als in der Notaufnahme ein Notfall einging. Noch ein Fall, dachte ich und folgte meinem Piepser, der mich ohne mein Wissen in einen persönlichen Alptraum stieß.

Der Mensch besteht aus Blut, Fleisch und Knochen … und von allem sah ich mehr als genug, als ich die Türen der Notaufnahme aufstieß. Das war eigentlich fast immer so, sonst würde die Notaufnahme nicht Notaufnahme heißen, aber in diesem Fall handelte es sich um leblose Körper von Krankenhausangestellten. Schwestern, Pfleger, Ärzte, Assistenzärzte … mir stieg die Galle hoch, während ich mich dem Attentäter gegenübersah, der die Waffe auf mich richtete. Ich hatte Angst. Wer behauptete, dass sich sein Leben vor seinem geistigen Auge abspielte oder man sich an die Liebsten erinnerte, log. In diesem Augenblick hatte man nur Angst. Todesangst. Und es wurde nicht besser, als ich den Rückstoß und den Sturz auf den Boden spürte, als die Kugel mich traf.

6 Monate später unterschrieb ich den Kaufvertrag für ein kleines Haus in Maryland. Ein Neuanfang in einer alten Umgebung. Mit Tracey an der Hand und einem Oberarzt-Jobangebot im hiesigen Krankenhaus in der Tasche wollte ich ein neues Leben wagen. Weg von meinen Eltern, weg von dem schrecklichen Bild der Notaufnahme, weg von Cliff, weg vom tristen Alltag. Ich wollte endlich wieder atmen und Tracey ein lebsames Leben bieten können! Ich wollte mehr für sie da und endlich unabhängig von all den Ketten Los Angeles‘ sein, die mich festgezurrt hatten wie ein Pferd vor einen Karren.<<<

Charakter Kreuzverhör

1. Jeder Mensch hat Geheimnisse. Erzähle uns eins von deinen top Secrets im Leben!
>>> Wenn ich euch das erzähle ... wäre es dann noch ein Geheimnis? Aber kommt ruhig näher, dann flüster ich es euch ins Ohr!
2. Du verliebst dich in das gleiche Geschlecht. Würdest du dich outen?
>>> Natürlich! Wer sieht sich nicht gerne zwei hübsche Frauen zusammen an?
3. Wo siehst du dich in zehn Jahren?
>>> An irgendeinem Strand Cocktails trinken? HA! Reingefallen! Ich werde natürlich die nächste Chefärztin!
4. Welche berühmte Persönlichkeit würdest du gerne mal treffen und warum?
>>> Alexander Fleming - er hat Penicillin erfunden!
5. Gibt es jemanden im Himmel den du noch etwas sagen möchtest? Wenn ja was wäre es?
>>> //
6. Wenn du ein Vogel wärst, wo würden dich deine Flügel hin tragen?
>>> Weit über's Meer

Hinter den Kulissen


PB Alter ♦ Regelpasswort
31 y/o ♦ ...das ist alles nur geklaut...

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
>>> Nein <<<

Wir möchten sehen wie du schreibst
>>> Bitte Probepost hier einfügen! ACHTUNG Post bei jeder Bewerbung, nicht nur bei Gesuch-Erfüllung! <<<


Sonstiges - Wissenwertes
>>> z.B. wann bin ich online anzutreffen - ich bin ein gemütlicher Poster - eher nur am Wochenende aktiv - ich mag offplay Kontakt über GB und Chats.. etc. <<<


#68 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Happy Lowman, 27.07.2021 17:03 Diesen Beitrag zitieren



Willkommen Interessent! Wir freuen uns sehr das Du zu uns aufs Land ziehen möchtest! Bevor es jedoch richtig los geht bitten wir dich die Regeln zu lesen. In den Regeln ist ein Regelpasswort versteckt. Dieses wird in deiner Bewerbung abgefragt!

>>> Maryland Lifestyle - Regelwerk <<<

Hier kannst du nachsehen ob dein Lieblings Ava sowie dein Wunsch Name und Familienname noch frei ist
>>>Vergebene Avatare & Vergebene Namen<<<

Interesse geweckt? Daten gecheckt?
Maryland wartet auf dich! Nun brauchst du nur noch den Bewerbungsbogen kopieren und ausfüllen und schon bist du ein Teil von uns!!!


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
[scroll1]
[img]//files.homepagemodules.de/b752820/a_1197_5b6bbe09.png[/img]
 
>>> [style=font-size:22px][u][b]Charaktername bitte hier einfügen[/b][/u][/style]<<<
 
[img width=200 height=auto]*Giff oder Pic möglich... *[/img]
 
[b]Avatar &#9830; Alter &#9830; Beruf [/b]
xxxxxxxxx &#9830; xxxx y/o &#9830; xxxxxxxxxxxxxxxxx
 
[b]Zugehörigkeit[/b]
[] Bewohner &#9830; [] Polizei &#9830; [] Son of Anarchy-Member
 
[bg4][style=font-size:22px][u][b]Story - Thats me[/b][/u][/style][/bg4]
 
>> Was hat dich zu dem Menschen gemacht der du nun bist? Was waren einschneidende Erlebnisse und Ereignisse? Oder gibt es ein Geheimnis das du in dir trägst? Wir wünschen uns Qualität und keine Quantität. Es gibt so viel zu erzählen! <<<
 
[u][b]Charakter Kreuzverhör[/b][/u]
 
[b]1. Jeder Mensch hat Geheimnisse. Erzähle uns eins von deinen top Secrets im Leben![/b]
>>>
[b]2. Du verliebst dich in das gleiche Geschlecht. Würdest du dich outen?[/b]
>>>
[b]3. Wo siehst du dich in zehn Jahren?[/b]
>>>
[b]4. Welche berühmte Persönlichkeit würdest du gerne mal treffen und warum?[/b]
>>>
[b]5. Gibt es jemanden im Himmel den du noch etwas sagen möchtest? Wenn ja was wäre es?[/b]
>>>
[b]6. Wenn du ein Vogel wärst, wo würden dich deine Flügel hin tragen?[/b]
>>>
 
[bg4][style=font-size:22px][u][b]Hinter den Kulissen[/b][/u][/style][/bg4]
 
[b]PB Alter &#9830; Regelpasswort[/b]
xxxx y/o &#9830; xxxxxxxxxxxxx
 
[b]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/b]
>>> wenn ja bitte Titel des Gesuchs angeben und Name des Suchers <<<
 
[b]Wir möchten sehen wie du schreibst[/b]
[spoiler= Probepost]>>> Bitte Probepost hier einfügen! ACHTUNG Post bei jeder Bewerbung, nicht nur bei Gesuch-Erfüllung! <<< [/spoiler]
 
[b]Sonstiges - Wissenwertes[/b]
>>> z.B. wann bin ich online anzutreffen - ich bin ein gemütlicher Poster - eher nur am Wochenende aktiv - ich mag offplay Kontakt über GB und Chats.. etc. <<<
 
[/scroll1][/center]
 


Wir freuen uns auf Dich!

Anmeldungen ohne Bewerbung werden von Uns nicht berücksichtigt!



Hab etwas Geduld - das Team wird sich so schnell es geht um Dich kümmern!


#67 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Josh Genest, 27.07.2021 17:01 Diesen Beitrag zitieren

Ja die nehme ich gern und danke @Happy Lowman
Komm lass uns gehen. Nehm das Gepäck


#66 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Happy Lowman, 27.07.2021 16:55 Diesen Beitrag zitieren

Hallöchen liebe Clara,

Es freut uns sehr das du ein Teil der großen Maryland Familie werden willst
Neue Gesichter werden hier auch immer sehr gut aufgenommen^^

Kommen wir zu deinen Angaben:

Vor & Nachname: ☺
Ava: ☺
Story: ☺
Probepost:☺
Regelpasswort: ☺

Somit ist von meiner Seite aus nichts zu beanstanden und du kannst dich in die Registrierung begeben
Auf der anderen Seite lass ich dich dann rein.
Deine Koffer kann ja der gute @Josh Genest tragen

Ich heiße dich schon mal hier
Herzlich Willkommen in Maryland



#65 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Clara, 27.07.2021 16:36 Diesen Beitrag zitieren





>>> Clara Wallin<<<



Avatar ♦ Alter ♦ Beruf
Lindsay Brewer(wurde reserviert) ♦ 24 y/o ♦ Köchin

Zugehörigkeit
[x] Bewohner ♦ [] Polizei ♦ [] Son of Anarchy-Member

Story - Thats me


>> Clara Wallin wurde in Kramsfors (Schweden) geboren. Sie wuchs eigentlich in der Küche auf. Denn ihre Mutter war Haushälterin und Köchin bei einer reichen Familie. Auch ihr Vater hatte in dem Hause gearbeitet bis die kleine Clara sieben Jahre alt war. Dann beschloss er sein Leben ändern zu wollen und nicht mehr als Butter in dem Hause zu arbeiten. Er verschwand mit dem ganzen Geld der kleinen Familie. Clara und ihre Mutter waren auf sich gestellt. Ihre Mutter Selma arbeitete fast rund um die Uhr, weshalb sie auf das Anwesen zogen um erreichbar zu sein. Das Mädchen ging brav zur Schule. In der Schule schlug sie sich tapfer durch, denn von ihrer Mutter die keine Schule besucht hatte, konnte sie keine Unterstützung erwarten. Das Mädchen durfte als Kind immer im großen Garten der Familie spielen, was schön war doch auch einsam. Freunde einladen durfte sie leider nicht. Clara war das einzige Kind auf dem Anwesen. Doch sie wurde auch größer und fing an mit ihrer Mutter zusammen in der Küche zu kochen. Es machte ihr viel Spaß immer wieder neues auszuprobieren. Nach der Schule beschloss sie eine Ausbildung zu machen, jedoch in einem Restaurant. Die Arbeitszeiten waren nicht gerade vorteilhaft als Teenager. Denn die anderen gingen feiern und sie stand noch in der Küche. Clara brauchte jedoch das Geld, da sie sich einiges ansparen wollte. Ihre Ausbildung absolvierte sie souverän und wurde anschließend auch übernommen.
Während ihrer Ausbildung hatte sie einen Jungen Mann kennengelernt der als Barkeeper im Restaurant arbeitete, Erik Larsson. Er war sehr nett und sie beide verliebten sich ineinander. Doch als Clara 21 Jahre alt war, wurde ihre Mutter Selma plötzlich krank. Schwer krank. Es dauerte nicht ewig bis sie nicht mehr arbeiten konnte und im Krankenhaus lag. Clara verbrachte jede Minute an ihrem Krankenbett, bis sie verstarb. Erik beendete die Beziehung, weil er eine andere kennengelernt hatte. Clara musste unbedingt hier raus! Also beantragte sie sich ein Visum nach Amerika. Das war schon sehr lange ein Traum von ihr und ihrer Mutter gewesen. Denn Selma wurde dort geboren, in Annapolis. Genau dort wollte auch Clara starten und suchte nach einem Job. Online bewarb sie sich auf mehrere Stellen und bekam tatsächlich eine Zusage. Ohne zu wissen was sie dort erwartete, flog sie zwei Wochen später dann in die USA. Völlig übermüdete und nervös stand sie nach vielen Stunden vor dem Haus in dem sie ab nun arbeiten sollte. Clara freute sich unheimlich darauf, auch diesen Schritt zu wagen. Die neue Sprache war für sie kein Problem, denn sie ihre Mutter hatte sie immer zweisprachig erzogen. <<<

Charakter Kreuzverhör

1. Jeder Mensch hat Geheimnisse. Erzähle uns eins von deinen top Secrets im Leben!
>>>
2. Du verliebst dich in das gleiche Geschlecht. Würdest du dich outen?
>>> Ja definitiv
3. Wo siehst du dich in zehn Jahren?
>>> vielleicht in einer Beziehung?
4. Welche berühmte Persönlichkeit würdest du gerne mal treffen und warum?
>>> da gibt es manche..aber am allerliebsten tatsächlich Tarja Turunen ^^
5. Gibt es jemanden im Himmel den du noch etwas sagen möchtest? Wenn ja was wäre es?
>>> meine Mum. Das ich sie immer über alles lieben werde.
6. Wenn du ein Vogel wärst, wo würden dich deine Flügel hin tragen?
>>> nach Kanada

Hinter den Kulissen


PB Alter ♦ Regelpasswort
Ü30 y/o ♦ ...das ist alles nur geklaut..

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
>>> Nein <<<

Wir möchten sehen wie du schreibst
>>> Salomea wusste ja mittlerweile einiges mehr aus dem anderen Leben, dank Jacob. Es war in ihrem Leben ein Tag wie jeder andere auch wenn es ihr Geburtstag war. Noch nie hatte sie diesen Tag gefeiert, doch Jacob und Dara hatten ihr Vorgeschlagen diesen Tag dieses Jahr das erste mal heimlich zu feiern. Wie sie das hinbekommen sollte wusste sie noch nicht, denn ihre Eltern und auch ihre Brüder passten mehr als gut auf Salomea auf.. immerhin war sie die kleine.
Am Vortag hatte sie mit Dara und Jacob ausgemacht das Salomea versuchen sollte sich heimlich raus zu schleichen. Doch zuerst musste sie mit ihrer noch zu einem Frauenkreis, welcher mehr als öde war. Ständig ging es nur darum was die Frauen für ihre Männer tun sollten, keine dieser Frauen tat das was sie wahrscheinlich wirklich wollen würde wenn sie das normale Leben kennen würden. Ihr fiel es schwer zu zuhören und nichts dazu zu sagen, doch sie musste sich zurück halten und nichts verraten. Zum Glück ging dieser Abend doch relativ schnell vorbei und sie gingen wieder nach Hause, wo sich die junge Frau dann gleich verabschiedete um ins Bett zu gehen. Das hatte sie jedoch nicht vor, sie wartete über eine Stunde bis es ruhiger wurde im Haus, dann öffnete sie ihr Fenster und kletterte auf das Vordach.
Über den Baum im Vorgarten kam sie dann hinunter und konnte sich davon schleichen zu Jacob und Dara. Anfangs hatte sie ein mulmiges Gefühl, doch wollte sie unbedingt wissen wie es war einen Geburtstag zu feiern.
Da sie immer hörig ihren Eltern gegenüber war, hatten diese sicher auch keine Bedenken das Salomea nicht wie gedacht in ihrem Bett lag. Wie sie jedoch später wieder zurück kommen sollte, musste sie sich noch überlegen. Jetzt war sie erst einmal froh draußen zu sein und diese Party erleben zu dürfen, die natürlich niemand mitbekommen sollte.
Da es Oktober war, waren gerade überall Herbstmärkte was sich sehr anbot dahin zu gehen. In den eigenen vier Wänden war es doch zu gefährlich erwischt zu werden. Als sie zum Treffpunkt kam, standen Jacob und Dara schon wartend da, immerhin hatte sich Salomea auch etwas verspätet durch ihre Kletteraktion. „Hey, sorry das ich zu spät bin aber ich bin nicht so geübt im klettern“ gab sie lächelnd zu und begrüßte die beiden mit einer Umarmung. Relativ zügig gingen sie dann auch schon los, damit sie hier nicht doch noch erwischt werden konnten und es wahrscheinlich mehr als Riesen Ärger geben würde.
Jetzt war sie tatsächlich sehr nervös, denn noch nie hatte sie wirklich gefeierte außer diese kirchlichen Feste und noch nie war sie auf einem dieser Märkte gewesen. Kaum waren sie dort, verschlug es ihr auch schon die Sprache.. es war einfach unglaublich! Diese Lichter, diese vielen Stände, der Geruch und diese vielen Menschen die ganz eindeutig ihren Spaß hatten. Alles war so unglaublich schön und lebensfroh, was sie so noch nie gesehen hatte. Ihre Augen strahlten vor Freude und ihr grinsen bekam sie nicht mehr aus dem Gesicht. Salomea ließ sich von den beiden an einen Stand mit ziehen der etwas abseits lag und nicht ganz so im Gedränge und trotzdem konnte man noch alles sehen „ist das schön“ platzte es aus ihr heraus und fühlte sich wie ein kleines Mädchen. Am liebsten würde sie hier alles ausprobieren, doch wusste sie auch das sie trotzdem aufpassen mussten um nicht doch durch einen blöden Zufall gesehen zu werden. Jacob holte Wein und drei Gläser womit sie dann erst einmal auf ihren Geburtstag anstießen „Danke das ihr mir das hier zeigt..“ was ihr wirklich sehr viel bedeutete und sie sich manche Dinge aus Jacobs Erzählungen immer besser vorstellen konnte. Wieder fragte sie sich wie er so ein Leben tatsächlich hat eintauschen können, wobei ihr Blick auf Dara fiel. Vielleicht würde sie sowas ja auch tun wenn einfach die richtige Person vor ihr stehen würde. Sie trank einen Schluck aus ihrem Glas und musste feststellen das dieser Wein es ganz schön in sich hatte. Dara ging dann kurz zur Toilette und Salomea nutzte die Zeit um nochmals bei Jacob nachzufragen. Deshalb ging sie um den Tisch herum und stellte sich neben ihn „Fehlt dir das hier wirklich überhaupt nicht? Ich werde das wahrscheinlich nie mehr vergessen können und immer wieder daran denken müssen“ teilte sie ihm lächelnd mit und nahm nebenbei erneut einen Schluck Wein. So ganz konnte sie sich das nicht vorstellen das man ein strenges Leben bevorzugt, wenn man sowas schon kannte. <<<


Sonstiges - Wissenwertes
>>> ich bin tagsüber immer mal wieder online und auch abends. Posten kann ich meistens mehrmals täglich^^ <<<


#64 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Helena Hart, 20.07.2021 21:35 Diesen Beitrag zitieren



Willkommen Interessent! Wir freuen uns sehr das Du zu uns aufs Land ziehen möchtest! Bevor es jedoch richtig los geht bitten wir dich die Regeln zu lesen. In den Regeln ist ein Regelpasswort versteckt. Dieses wird in deiner Bewerbung abgefragt!

>>> Maryland Lifestyle - Regelwerk <<<

Hier kannst du nachsehen ob dein Lieblings Ava sowie dein Wunsch Name und Familienname noch frei ist
>>>Vergebene Avatare & Vergebene Namen<<<

Interesse geweckt? Daten gecheckt?
Maryland wartet auf dich! Nun brauchst du nur noch den Bewerbungsbogen kopieren und ausfüllen und schon bist du ein Teil von uns!!!


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
[scroll1]
[img]//files.homepagemodules.de/b752820/a_1197_5b6bbe09.png[/img]
 
>>> [style=font-size:22px][u][b]Charaktername bitte hier einfügen[/b][/u][/style]<<<
 
[img width=200 height=auto]*Giff oder Pic möglich... *[/img]
 
[b]Avatar &#9830; Alter &#9830; Beruf [/b]
xxxxxxxxx &#9830; xxxx y/o &#9830; xxxxxxxxxxxxxxxxx
 
[b]Zugehörigkeit[/b]
[] Bewohner &#9830; [] Polizei &#9830; [] Son of Anarchy-Member
 
[bg4][style=font-size:22px][u][b]Story - Thats me[/b][/u][/style][/bg4]
 
>> Was hat dich zu dem Menschen gemacht der du nun bist? Was waren einschneidende Erlebnisse und Ereignisse? Oder gibt es ein Geheimnis das du in dir trägst? Wir wünschen uns Qualität und keine Quantität. Es gibt so viel zu erzählen! <<<
 
[u][b]Charakter Kreuzverhör[/b][/u]
 
[b]1. Jeder Mensch hat Geheimnisse. Erzähle uns eins von deinen top Secrets im Leben![/b]
>>>
[b]2. Du verliebst dich in das gleiche Geschlecht. Würdest du dich outen?[/b]
>>>
[b]3. Wo siehst du dich in zehn Jahren?[/b]
>>>
[b]4. Welche berühmte Persönlichkeit würdest du gerne mal treffen und warum?[/b]
>>>
[b]5. Gibt es jemanden im Himmel den du noch etwas sagen möchtest? Wenn ja was wäre es?[/b]
>>>
[b]6. Wenn du ein Vogel wärst, wo würden dich deine Flügel hin tragen?[/b]
>>>
 
[bg4][style=font-size:22px][u][b]Hinter den Kulissen[/b][/u][/style][/bg4]
 
[b]PB Alter &#9830; Regelpasswort[/b]
xxxx y/o &#9830; xxxxxxxxxxxxx
 
[b]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/b]
>>> wenn ja bitte Titel des Gesuchs angeben und Name des Suchers <<<
 
[b]Wir möchten sehen wie du schreibst[/b]
[spoiler= Probepost]>>> Bitte Probepost hier einfügen! ACHTUNG Post bei jeder Bewerbung, nicht nur bei Gesuch-Erfüllung! <<< [/spoiler]
 
[b]Sonstiges - Wissenwertes[/b]
>>> z.B. wann bin ich online anzutreffen - ich bin ein gemütlicher Poster - eher nur am Wochenende aktiv - ich mag offplay Kontakt über GB und Chats.. etc. <<<
 
[/scroll1][/center]
 


Wir freuen uns auf Dich!

Anmeldungen ohne Bewerbung werden von Uns nicht berücksichtigt!



Hab etwas Geduld - das Team wird sich so schnell es geht um Dich kümmern!


#63 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Helena Hart, 20.07.2021 21:10 Diesen Beitrag zitieren

Du wurdest soeben frei geschalten
Midnight Lawton

Viel Spaß in Maryland


#62 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Helena Hart, 20.07.2021 17:56 Diesen Beitrag zitieren

Wie recht du doch hast @Lee Christmas
es war Jane

wie ich sehe haben wir dann alles was wir brauchen. Am wichtigsten ist ja, das Lee zufrieden ist.
Da er das ist darf die Reise also für dich weiter gehen lieber Midnight. Wir freuen uns auf dich.
Husch ab in die Registrierung mit dir. Deine Koffer wirfst du einfach Lee zu. Der packt das mit links xD

Ich sag schon mal hier...

Willkommen auf dem Land - Willkommen in Maryland


#61 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Lee Christmas, 20.07.2021 11:55 Diesen Beitrag zitieren

Hallo,

ich bin mehr als zufrieden und hoffe, dass die "britsh connection" das auch so sieht.

@Helena Hart @Sam Dixon und natürlich @Isaac Williams
Danke für euren Einsatz, bei der Polizistin handelte es sich gewiss um @Jane Hendrix ^^ vielen Dank auch dir.

Helena, dir schreibe ich gleich noch eine PN.

Ganz liebe Grüße aus der Sonne,
Lee


#60 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Helena Hart, 20.07.2021 07:57 Diesen Beitrag zitieren

Man sollte eben doch nix vor dem ersten Kaffee tun
Ich danke dir @Isaac Williams

Eine freundliche Polizistin hat mich auch schon drauf hin gewiesen per PN xD
Da passt es wieder... die Polizei dein Freund und Helfer

Also gesuch ist somit
nun fehlt uns noch Lee der bestimmt noch in Schale schmeißt für seinen Auftritt hier


#59 RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!
  Absender: Isaac Williams, 20.07.2021 07:36 Diesen Beitrag zitieren

Guten Morgen @Helena Hart,

Schau mal hier
Dieses Gesuch meint er.


Dieses Thema hat mehr als 15 Antworten. Hier geht es zur Vollansicht
Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden

... Gerade in Maryland anzutreffen ...
6 Marylander und 3 Touris sind unterwegs :
Gemma Teller Morrow, Helena Hart, Gaius Ricci, Dr. Ephraim Price, Mia MacFarlane, Wesley James Smith



Heute in Maryland gesichtet...
Heute waren 55 Touris und 36 Marylander, gestern 220 Touris und 68 Marylander unterwegs.


disconnected Maryland Chat Mitglieder Online 6
Impressum | 2015- © Datenschutz | Team: Helena Hart • Sam Dixon • Gaius Ricci • Happy Lowman |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen