#1

My sweet little sister

in Weibliche Wanteds 27.09.2018 18:54
von Rosalie Grayson | 360 Beiträge




Name: Rosalie Grayson
Avatar: Emily VanCamp
Alter: 27
Beruf: Tourismus-, Hotel und Eventmanagerin, zurzeit aber Arbeitssuchend



Ein paar Worte über mich:
Rosalie hat das Licht der Welt an in einer klaren Frühlingsnacht erblickt. Sie ist das zweite von drei Kindern der Graysons.
Sie wurde in eine Wohlhabende Familie rein geboren, den die Familie Grayson besitz eine Hotelkette, die auf der ganzen Welt Hotels besitzt, deshalb hat sie auch eine Privatschule besucht. Die Ferien verbrachte sie im Sommerhaus ihrer Eltern in den Hamptons. Ihr Vater war immer streng zu seinen Kindern, sie müssten seit frühster Kindheit auf Wohltätigkeitsvereinen, Feiern und anderen Veranstaltungen mitkommen.
Rosalie geht nach der High School studieren und studiert wie ihr Vater es wünscht BWL, aber eigentlich hätte sie lieber irgendwas Soziales studiert oder wäre gar nicht studieren gegangen. Sie beendet ihr Studium mit guten Noten und fängt im Familienunternehmen an, genauso wie ihr Bruder.
Sie geht auf Veranstaltungen und gibt sich fröhlich und zufrieden, aber das ist sie schon lange nicht mehr. Ihr Leben dreht sich nur um Arbeit, irgendwelchen Feiern und zudem muss sie immer auf die Presse achtgeben. Ihr Vater hasst schlechte Presse und versucht alles um diese zu vermeiden.
Rosalie spielt schon lange mit dem Gedanken ein einfach alles hinter sich zu lassen und ein normales Leben zu führen.
Der Auslöser dafür das Rosalie flüchtet ist, dass ihre Schwester versucht hatte sich umzubringen, wegen der ganze Verantwortung, dem Druck von ihrem Vater gute Note zu schreiben, und dass ihr Freund sie verlassen hat. In der Presse wird der versuchte Selbstmord ihrer Schwester, als ein Unfall vertuscht, damit ihre Familie gut dasteht.
Bei einem spontanen Besuch bei ihrer Mutter in den Hamptons, bekommt sie einen Streit zwischen ihren Eltern mit. Ihre Mutter wirft ihrem Vater vor, dass sie fast ihre Schwester verloren hätten, weil ihr Vater es geschafft hatte, dass sich der Freund ihrer Schwester von ihr trennt und dass er es bei Rosalie auch schon gemacht hatte, bei ihrem zweiten Freund. Ihre Mutter sagt auch dass sich Rosalie seit der Trennung verändert hatte und dass es seine schuld ist. Für Rosalie war es wie ein Schlag ins Gesicht, sie hatte ihren Ex-Freund wirklich geliebt. Ihrer Mutter war es egal gewesen, wer er war sie hatte sich gefreut, das ihre Tochter glücklich war. Ihr Vater hatte ihn, wie Rosalie jetzt mitbekam, irgendwas angeboten oder hat mit irgendwas gedroht, damit er sie verließ.
Ihre Eltern wissen nicht dass Rosalie da ist und alles gehört hatte. Sie geht wieder ohne dass ihre Eltern es mitbekommen, dass sie überhaupt da war.
Rosalie hatte genug gehört, es steht für sie fest sie wird gehen und zwar nach Annapolis, dorthin wo sie die schönste Zeit ihres Lebens hatte. Sie will nicht mehr lügen und vorgeben etwas zu sein was sie nicht ist. In Annapolis hatte sie ihn kennen und lieben gelernt, den Mann den ihr Vater dazu brachte sie zu verlasen.
Sie ist ungeheuer wütend auf ihren Vater, dass er das gemacht hatte. Auf ihren Ex-Freund kann sie nicht sauer sein, ihr Vater hat ihm bestimmt etwas angeboten, was er nicht ausschlagen konnte oder ihm irgendwas angedroht. Rosalie wusste wie manipulativ und skrupellos ihr Vater war.
Sie hat vor zwei Jahren mal ein zweites Konto eröffnet und da immer wieder Geld drauf gezahlt, so dass sie genug hat um sich eine Weile über Wasser halten zu können, bis sie einen Job hat.
Mit der Entschuldigung krank zu sein, kommt sie nicht zur Arbeit, packt ihre Koffer, aber nur mit den Sachen die sie wirklich braucht und fährt mit ihrem Boot, dass sie am Tag davor gekauft hatte nach Annapolis.
Keiner weiß von ihrem Vorhaben, nicht mal ihre Geschwister mit denen sie sich gut versteht. Würde sie es einem der beiden erzählen, wurde ihr Bruder sie irgendwie umstimmen oder aus Versehen verraten. Ihrer Schwester konnte sie es nicht erzählen, sie hatte schon zu viel durchgemacht und befand sich gerade in Therapie. Wirklich gute Freunde hat sie nicht, den sie von ihrem Vorhaben erzählen konnte. Ihr ist schon lange klar geworden, dass man wegen ihrem Nachnamen mit ihr befreundet sein will, aber nicht weil man sie mag, sondern um etwas zu bekommen.




Dein Name: Ist dir überlassen, aber auf jeden Fall den Nachnamen Grayson
Dein Alter: ab 23 - 25
Dein Beruf / Soziale Schicht: Studentin

Wunschavatar: such dir etwas Schönes aus, mit ein wenig Ähnlichkeit zu mir. Jemand blondes wäre schön
Unsere Beziehung: Du bist meine jüngere Schwester

Unsere gemeinsame Story:
Wie meiner Story zu entnehmen ist hast du versucht dich umzubringen und befindest dich jetzt in Therapie. Da wir ein gutes Verhältnis zu einander haben, nimmt dich mein Verschwinden sehr mit. Du kennst jemanden der für dich nach Hinweisen von mir sucht, als dieser jemand welche gefunden hat, machst du dich auf den Weg nach Maryland, um mich zu finden.

Probepost erwünscht? - [ ] Ja | [ ] Nein | [ X ] Ein alter Post reicht.

Ein paar nette Worte zum Abschluss:
Du musst nicht 24 Stunden am Tag on sein, aber
bitte meldet dich nur, wenn du es auch wirklich machen willst.
Ich möchte nicht nach kurzer Zeit wieder nach wenn neuen suchen müssen.
Ich wurde mir wünschen, dass du dich mit eigenen Ideen einbringst, ich bin für Ideen und Vorschläge deiner Seits offen.
RL Geht immer vor.
Ich freu mich schon auf dich.

Es kann auch mit anderen Gesuchen, kombiniert werden!!!


nach oben springen


disconnected Maryland Chat Mitglieder Online 9
Impressum | 2015- © Datenschutz | Team: Helena Hart • Sam Dixon • Pater Manu • Jane Hendrix • Gaius Ricci |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen