#1

Vater und Arbeitgeber vermisst

in Männliche Wanteds 03.09.2018 12:48
von Deacon J. Vanguard | 98 Beiträge



Name:
Deacon J. Vanguard & Briann de Lacour

Avatar:
Jensen Ackles & Holland Roden


Alter:
36 & 25 Jahre

Beruf:
Bodyguard & Model

Ein paar Worte über mich:
Deacons Storyline
Deacon J. Vangaurd ist mein Name, also eigentlich heiße ich ja Deacon James Mark Richard Vanguard, aber den Namen nutze ich niemals. Er steht lediglich in meinem Pass. Was haben sich meine Eltern da nur gedacht? Tja das kann ich erzählen. James war mein Uropa und ist damals mit seiner Frau nach Maryland ausgewandert und hat sich dort nieder gelassen. Bei Mark handelte es sich um meinen Opa, dem Sohn von James und der erste Vanguard der in Maryland geboren wurde. Ja und Richard ist mein Vater. Bei Deacon hat sich dann meine Mutter durchgesetzt.
Naja wie auch immer, jedenfalls wurde ich in Maryland geboren und ich bin der erstgeborene Sohn von Melissa und Richard Vanguard. Eigentlich hat es mir auch an nichts gefehlt. Immerhin ist mein Vater ja auch der Leiter des Vanguard Sanatoriums. Eine Heilanstalt für Lungenkranke. Ich soll das später auch mal übernehmen, aber das ist nichts was ich will. Als ich 8 Jahre war wurde mein Bruder geboren und 3 Jahre nach ihm kam meine Schwester auf die Welt. Eigentlich schien bis hierhin auch alles perfekt, doch es sollte eine grausame Wendung nehmen. Diesen Tag werde ich niemals vergessen. Es war der 4. Geburtstag meines Bruders als das Unglück passierte. Gerade als wir am spielen waren und ich kurz nicht aufgepasst hatte wurde mein Bruder von einem Auto angefahren und dabei so schwer verletzt das er noch am Unfallort verstarb. Der Fahrer hatte Fahrerflucht begangen und das Kennzeichen hatte sich in der Aufruhr niemand merken können. Sein Mörder kam also ohne Strafe davon und von diesem Tag an veränderte ich mich. Ich gab mir die Schuld an seinem Tod, denn hätte ich besser aufgepasst wäre er noch am Leben. Noch dazu konnte man seinen Mörder nicht ausfindig machen. Mit diesem Tag fasste ich einen Entschluss. Ich wollte zur Polizei und endlich für Gerechtigkeit sorgen. Das war sehr zum missfallen meines Vaters, denn er hatte schon Pläne für mein Leben gemacht. So sollte ich später das Sanatorium übernehmen. Doch ich hatte meinen eigenen Kopf, denn ich wollte den Mörder meines Bruders finden. Dabei vergaß ich mehr oder weniger zu Leben. Ich lernte wo ich konnte und ging dann auf die Polizeischule. Und wie sollte es anders sein. Ich bestand die Aufnahme und kam in den Polizeidienst. Ich war so verbissen und ehrgeizig und mir ging es nur um dieses Ziel. Aus dem lebensfrohen Menschen der ich eins war ist heute ein verbissener und verschlossener Mensch geworden der niemand an sich ran lässt. Ich hatte noch nicht mal eine Freundin in meinem Leben, weil ich bis heute über den Tod meines Bruders nicht hinweg bin.
Allerdings war ich auf lange Zeit nicht geeignet für den Polizeidienst, denn durch den Tod meines Bruders werde ich noch bis heute von Albträumen geplagt. Ich vermeide es daher zu schlafen und so hab ich die meisten Nächte damit verbracht in einer Bar zu trinken. Das hatte zur Folge das ich nicht mehr als Polizist arbeiten konnte und so wurde eines Tages Lucinda auf mich aufmerksam. Sie stellte mich als Bodyguard ein und bot mir eine neue Chance im Leben.


Brianns Storyline
Mein Vater Charles de Lacour, ein reicher und sehr einflussreicher Mann, hatte mich nach dem Tod meiner Mutter immer umsorgt. Ich war immer seine kleine Prinzessin. Das änderte sich aber schlagartig, als ich mit 20 nun endlich auf eigenen Beinen stehen wollte. Mein Vater war immer sehr Streng und Verbot mir meine Kariere als Polizistin.
Heimlich bewarb ich mich bei der Akademy, doch mein Vater bekam es heraus. Er fand mich viel zu Hübsch, als das ich bei der Polizei anfangen sollte. Natürlich machte er sich sorgen. Doch ich wollte hier raus. Mein eigenes Geld verdienen um nicht mehr von meinem Vater und seinem Vermögen abhängig zu sein. Ein Jahr später bewarb ich mich bei einer Modellagentur. Natürlich aus trotz. Ich rebellierte, wer tat das nicht?
Nachdem ich nun alle Castings mit Bravur bestanden hatte, stellten Sie mich ein. Natürlich hatte mein Vater auch hier wieder seine Finger im Spiel. Dennoch ließ er mich gewähren und Akzeptierte, wenn auch mit wieder willen. Glücklich, das ich dies geschafft hatte, verdiente ich nun mein eigenes Geld. In der oberen Schicht war ich sehr angesehen. Ging auf Modelpartys, Reiste viel, lebte drei Jahre im Ausland und traf mich natürlich auch mit Männern, genauso wie ich bei Shootings mit ihnen in Berührung kam. Nachdem ich nun nach drei Jahren wieder zu meinem Vater zurück kehrte, war er es leid mich ohne Aufsicht zu wissen und Engagierte einen Bodyguard.
Ich konnte es kaum glauben, das mein wehrter Vater mir so wenig zu traute und stellte nun komplett auf Stur. Da dies leider nichts brachte, stellte er trotzdem Deacon Blake Hathaway ein.
Als wir uns das erste Mal begegneten, gab es eine gewisse Spannung. Rund um die Uhr unter seiner Beobachtung zu stehen, war für mich das schlimmste überhaupt.





Dein Name:
Charles de Lacour (aber der Name ist nicht zwingend, sondern kann gerne auch geändert werden. Nur de Lacour ist Pflicht!)

Dein Alter:
50 Jahre

Dein Beruf / Soziale Schicht:
Auf jeden Fall etwas womit du sehr viel Einfluss hast / Oberschicht

Wunschavatar:
Jason Statham (Favorit, aber kein Muss. Briann und ich haben das Veto)


Unsere Beziehung: Vater von Briann und Arbeitgeber von Deacon

Unsere gemeinsame Story:
Es handelt sich bei Charles de Lacour um einen sehr reichen wie auch Einflussreichen Geschäftsmann, der aber nebenbei noch krumme Geschäfte dreht. Also er hat keine weiße Weste, im Gegenteil sogar. Was das für krumme Geschäfte sind bleibt dem Bewerber überlassen. Ansonsten bist du der Vater von @Briann de Lacour der du eine Karriere bei der Polizei verboten hast. Das ganze wird auf die Spitze getrieben als Charles einen Bodyguard (Deacon) arrangiert und seine Tochter vor vollendete Tatsachen stellt. Das sich Deacon und Briann darüber hinaus näher kommen passt ihm dann so gar nicht und er macht beiden das Leben schwer.

Probepost erwünscht? - [X] Ja | [ ] Nein | [ ] Ein alter Post reicht.

Ein paar nette Worte zum Abschluss:
Nett? Du bist garantiert alles andere als nett, zumindest mal in meiner Gegenwart. Ansonsten ist es wichtig das du echtes Interesse und Spaß an dem Charakter hast, denn er sollte eben sehr intrigant und manipulativ sein. Er weiß was er will und kommt immer ans Ziel, egal wer sich dem in den Weg stellt! Aktivität ist natürlich auch wichtig, aber keine Sorge. Das Real Life geht immer vor. Auch bei Briann und mir. Gedrängelt wirst du also nicht.

Nun finde schnell her. Deine Tochter wartet



Briann de Lacour
findet es süß!
zuletzt bearbeitet 10.11.2018 19:23 | nach oben springen


disconnected Maryland Chat Mitglieder Online 6
Impressum | 2015- © Datenschutz | Team: Helena Hart • Sam Dixon • Pater Manu • Jane Hendrix • Gaius Ricci |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen