#46

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 12.01.2019 16:06
von Helena Hart | 19.652 Beiträge
avatar
Avatar Dianna Agron









Wir sind ein FSK 18 Forum ~ mitmachen kann jeder der volljährig ist!
Du musst dich nun nur noch entscheiden ob du ein Marylander werden möchtest
oder es dich eher in die Stadt nach Annapolis zieht.

Unsere Gesuche helfen dir vielleicht bei deiner Entscheidung!

>>>Gesuche Maryland Lifestyle<<<

Hier kannst du nachsehen ob dein Lieblings Ava sowie dein Wunsch Name und Familienname noch frei ist
>>>Ava Listen & vergebene Namen<<<

Interesse geweckt?
Daten gecheckt?
Maryland wartet auf dich!
Nur noch wenige Schritte
und du bist ein Teil von uns!!!


Jetzt fehlt nur noch dein Bewerbungsbogen!


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
 

[center]
 
[img]http://fs5.directupload.net/images/180910/n7vk3bmb.png[/img]
 
[line][line]
 
[b]Charaktername:[/b]
>>
[b]Ava-Wunsch:[/b]
>>
[b]Alter:[/b]
>>
[b]Wo möchtest du leben?: [/b]
>> [ ] Maryland Countryside
>> [ ] Annapolis Cityside
 
[b]Beruf oder Job?:[/b]
>>
[b]Ein paar Worte über dich:[/b] [style=font-size:10px]( Vorgeschichte oder Storyansatz )[/style]
>>
 
[b]Gesuch ja/nein:[/b][style=font-size:10px]Wenn ja bitte Name und Art des Gesuchs angeben[/style]
>>
[b]Probepost ja/nein?:[/b]
>>
[spoiler=Probepost]>> ... Wenn Post gewünscht bitte gleich hier einstellen ...<<[/spoiler]
 
[b]PB Alter & Playerfahrung: [/b]
>>
[b]So bin ich auf euch aufmerksam geworden:[/b] [style=font-size:10px](z.B. Facebookwerbung, Partnerforum, sonstiges etc.)[/style]
>>
[/center]
 



Wir freuen uns auf Dich!

Anmeldungen ohne Bewerbung werden von Uns leider nicht berücksichtigt!



Hab etwas Geduld - das Team wird sich so schnell es geht um Dich kümmern!






zuletzt bearbeitet Gestern 16:52 | nach oben springen

#47

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 12.01.2019 16:14
von Mr. CFO
avatar









Charaktername:
>> Ivan Keeley
Ava-Wunsch:
>> Burak Çelik

Alter:
>> 27
Wo möchtest du leben?:
>> [ ] Maryland Countryside
>> [ x ] Annapolis Cityside

Beruf oder Job?:
>> Finanzleiter (CFO)

Ein paar Worte über dich: ( Vorgeschichte oder Storyansatz )
>> Wenn das Leben einem Zitronen gibt, dann macht man für gewöhnlich Limonade daraus. Doch was, wenn einem der säuerliche Geschmack gar nicht schmeckt? Ivan ist ein Workaholic und Routine sein ständiger Begleiter. Aufgewachsen in der Mittelschicht, strebten seine Eltern schon früh eine gute Karriere für ihn an und schickten ihn an eine teure Privatschule. Sie meinten, dass viel Potenzial in ihm steckte und dass sie mit seiner Hilfe ein wohlhabendes Leben führen konnten. Als Teenager weiß man es nicht besser, lässt sich die Komplimente auf der Zunge zergehen, ohne sich der unterschwelligen Nachricht bewusst zu sein. Er fühlte sich besonders und auch als er nach seinem Universitätsabschluss in die stolzen Gesichter seiner Eltern blickte, dachte er, dass sie ihn immer unterstützen würden, was auch kommen mochte.
Sein Interesse an Männern sollte demnach nur eine Nebensache sein, die nicht sein Können und Tun beeinflusste, doch in einem konservativen Haushalt wie seinem, war es Grund genug, um ihn auszuschließen. Vielleicht nicht direkt - er wohnte bis zu seinem Abschluss bei seinen Eltern - aber nach mehreren Versuchen ihn mit potenziellen Ehepartnerinnen zu verkuppeln, konnte er nicht abstreiten, dass seine Eltern seine Wünsche nie respektieren würden. Sie sprachen von Image, einem guten Ruf, den er zu bewahren hatte und selbst als er auszog, regelmäßig Geld nach Hause schickte, sich schnell hoch arbeitete und schließlich sogar CFO eines jungen Unternehmens wurde, schien es seine Eltern immer noch nicht zu besänftigen. Ivans Verhältnis zu ihnen ist derzeit eher schlecht und oberflächlich, vor allem seit er genug Zeit damit verbracht hatte, darüber nachzudenken wie sie ihn von Anfang an zu etwas machen wollten, dass er nicht war…


Gesuch ja/nein:Wenn ja bitte Name und Art des Gesuchs angeben
>> Ja - Gesuch: Affair? Relation? von Lysander Hendrix

Probepost ja/nein?:
>>Ja
>> Der Regen kam unerwartet und gab sein bestes die Bevölkerung der Stadt zu überraschen. Auch Ivan hatte nicht damit gerechnet und sich auf der Straße unter einem Dachvorsprung Schutz vor dem kalten Nass gesucht, während er auf seinem Handy eine Antwort tippte. Seinen Feierabend hatte er sich bei weitem schöner und vor allem trockener vorgestellt - ohne triefende Socken und seinem schwarzen Hemd, das an seiner Brust klebte und nur darauf wartete von der Haut geschält zu werden. Wie immer war kein Taxi zu sehen und zu Fuß wollte er sich bei diesem Wetter nicht zu seinem Apartment begeben, es sei denn er hatte es darauf abgesehen krank zu werden. Seufzend schob er das Handy wieder zurück in seine Hosentasche und betrat stattdessen das Café, unter dessen Dach er sich Schutz gesucht hatte. Die Wärme, die ihn im Inneren umhüllte, war angenehm und erinnerte ihn ein wenig an früher. Als Student hatte er oft in seinem damaligen Lieblingscafé gelernt und die ruhige Atmosphäre genossen. Der süßliche Duft nach Backwaren verstärkte diese Erinnerung. Was war es, das er damals am liebsten gegessen hatte? Ein Blick zu der Theke mit den ausgestellten Torten, ließ ihn schmunzeln. Marzipanschnitte, natürlich. Wie konntest du das vergessen? Obwohl es gar nicht so lange her war - fünf oder sechs Jahre vielleicht - kam es ihm vor wie eine halbe Ewigkeit. Damals schien vieles leichter, auch wenn er es schlichtweg einfach nicht besser wusste. Jetzt geht es dir besser., erinnert er sich selbst.
“Einen Americano und eine Marzipanschnitte bitte.”, sagte er und sah dabei nicht von der Karte auf. Ivan saß etwas abseits von den anderen, nachdem er gesehen hatte, dass ein paar Schüler das Café kurz nach ihm betreten hatten. Er nahm es ihnen nicht übel, dass sie etwas lauter waren, immerhin war er selbst einmal in dem Alter gewesen, aber wenn er an so einem eher miesen Tag seine Zeit hier absitzen musste, dann wollte er es in Ruhe tun. Sein Blick hob sich erst wieder, als er nach der Zeitung, die auf einem kleinen Tisch neben ihm zur freien Entnahme stand, griff und dabei einen Teil der Konversation der Schüler aufschnappte. Ein Grinsen schlich sich auf seine Lippen. Die Jugend von heute. Dachten an nichts anderes als- … Sein Gedanke wurde von einem Blick einer anderen Person unterbrochen. Einer der Schüler sah geradewegs zu ihm und ihre Blicke trafen sich für einen entsetzlich langen Moment. Der Junge war kaum Älter als 18 und auch ihn hatte der Regen erwischt. Während Ivans Grinsen sofort verschwand, hoben sich die Mundwinkel des anderen, als hätte er den Älteren beim Spionieren ertappt. Was ihn aber endgültig aus seiner Starre brachte, war das provokante Hochziehen der Augenbraue. Also wirklich, die werden heutzutage immer dreister. Kein Respekt mehr. Schnaubend wandte er sich ab und schlug den Finanzteil der Zeitung auf. Hoffentlich hörte es bald auf zu regnen, denn mit einem mal wollte er nicht mehr länger als nötig in der Wärme sitzen bleiben.<<


PB Alter & Playerfahrung:
>>Ü20 - 7 Jahre
So bin ich auf euch aufmerksam geworden: (z.B. Facebookwerbung, Partnerforum, sonstiges etc.)
>> durch Freunde



Jane Hendrix
stalkt es!

Lysander Hendrix
pfeift scheinheilig!
1 Mitglied liebt es!
nach oben springen

#48

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 12.01.2019 16:20
von Helena Hart | 19.652 Beiträge
avatar
Avatar Dianna Agron

Aloha lieber Ivan

wow ganz toller Ava da bin ich ja voll entzückt grad *schmunzelt*
@Lysander Hendrix kann sich mega glücklich schätzen.

Diesen ruf ich somit auch gleich dazu, damit er über deinen tollen Probepost schauen kann.

Hab noch etwas Geduld. Lysander meldet sich sicher bald bei dir.
Ich kann dir ja deine Schwiegermutti in Spee solange her schicken
@Jane Hendrix hätte sicher Freude dran xD

nein .. ich mach nur quatsch!


2 finden das lustig
2 Mitglieder senden Küsschen!
nach oben springen

#49

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 12.01.2019 16:25
von Lysander Hendrix • 72 Beiträge
avatar
Avatar TCHLAMET

Helena du bist echt königlich, wieso bist du mir nicht früher aufgefallen?
Also, hallo lieber Ivan, da bist du ja wieder und das freut mich wirklich sehr-
Ich bin ziemlich beeindruckt von deinem Probepost und deiner Schreibweise, alle Achtung, das ist richtig gut gelungen.
Meine Wenigkeit hat nichts dagegen, dass du dieses edle Portal durchschreitest und ein Mitglied dieser wundervollen Gemeinde wirst.
Args, hört sich ein wenig Sektenmäßig an Ist aber viel cooler hier, freier, lebendiger. Chillig coole Leute hier drinnen.
Wenn die Admins nichts dagegen haben, (Mom scannt dich eh noch bis auf die Knochen durch, die andere Mom), dann komm rein und lass uns die Muttis verrückt machen


1 Mitglied trinkt darauf einen!
nach oben springen

#50

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 12.01.2019 16:29
von Helena Hart | 19.652 Beiträge
avatar
Avatar Dianna Agron

Lysander xD das liegt vielleicht daran, das du aus der Pupertät langsam heraus bist und hübsche Frauen dir nun auffallen

hihi

ok *hust hust* ich bin schon still.

Herreinspaziert ins tolle Maryland. Wir freuen uns sehr dich in unserer Gemeinde aufnehmen zu dürfen.
gott nun klingt es wirklich wie eine Sekte * lacht*

ich sag schon mal hier...

Willkommen auf dem Land - Willkommen in Maryland

Ivan


1 Mitglied findet das lustig
1 Mitglied sendet Küsschen!
nach oben springen

#51

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 12.01.2019 16:32
von Lysander Hendrix • 72 Beiträge
avatar
Avatar TCHLAMET

Helena, sollen wir noch schnell knutschen?
So von Sektenmitglied zu Sektenmitglied?



Helena Hart
pfeift scheinheilig!
1 Mitglied trinkt darauf einen!
nach oben springen

#52

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 12.01.2019 16:37
von Helena Hart | 19.652 Beiträge
avatar
Avatar Dianna Agron









Wir sind ein FSK 18 Forum ~ mitmachen kann jeder der volljährig ist!
Du musst dich nun nur noch entscheiden ob du ein Marylander werden möchtest
oder es dich eher in die Stadt nach Annapolis zieht.

Unsere Gesuche helfen dir vielleicht bei deiner Entscheidung!

>>>Gesuche Maryland Lifestyle<<<

Hier kannst du nachsehen ob dein Lieblings Ava sowie dein Wunsch Name und Familienname noch frei ist
>>>Ava Listen & vergebene Namen<<<

Interesse geweckt?
Daten gecheckt?
Maryland wartet auf dich!
Nur noch wenige Schritte
und du bist ein Teil von uns!!!


Jetzt fehlt nur noch dein Bewerbungsbogen!


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
 

[center]
 
[img]http://fs5.directupload.net/images/180910/n7vk3bmb.png[/img]
 
[line][line]
 
[b]Charaktername:[/b]
>>
[b]Ava-Wunsch:[/b]
>>
[b]Alter:[/b]
>>
[b]Wo möchtest du leben?: [/b]
>> [ ] Maryland Countryside
>> [ ] Annapolis Cityside
 
[b]Beruf oder Job?:[/b]
>>
[b]Ein paar Worte über dich:[/b] [style=font-size:10px]( Vorgeschichte oder Storyansatz )[/style]
>>
 
[b]Gesuch ja/nein:[/b][style=font-size:10px]Wenn ja bitte Name und Art des Gesuchs angeben[/style]
>>
[b]Probepost ja/nein?:[/b]
>>
[spoiler=Probepost]>> ... Wenn Post gewünscht bitte gleich hier einstellen ...<<[/spoiler]
 
[b]PB Alter & Playerfahrung: [/b]
>>
[b]So bin ich auf euch aufmerksam geworden:[/b] [style=font-size:10px](z.B. Facebookwerbung, Partnerforum, sonstiges etc.)[/style]
>>
[/center]
 



Wir freuen uns auf Dich!

Anmeldungen ohne Bewerbung werden von Uns leider nicht berücksichtigt!



Hab etwas Geduld - das Team wird sich so schnell es geht um Dich kümmern!






nach oben springen

#53

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 14.01.2019 20:57
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar









Charaktername:
>> Nick Kirshner
Ava-Wunsch:
>>André Hamann
Alter:
>>29
Wo möchtest du leben?:
>> [ ] Maryland Countryside
>> [ x] Annapolis Cityside

Beruf oder Job?:
>> Cleaner (für die Polizei & freiberuflich)
Ein paar Worte über dich: ( Vorgeschichte oder Storyansatz )
>> Nick wurde zusammen mit seiner Schwester in New York geboren. Ihre Eltern waren sehr liebevoll. Doch als Nick 12 war, starb seine Mutter an einer seltenen Krankheit. Sein Vater fing an zu trinken und baute betrunken einen Autounfall, bei dem er ebenfalls starb. Nick und Dawn kamen beide ins Waisenhaus. Dort schworen sie einen Pakt einander niemals im Stich zu lassen. Beide kamen in unterschiedliche Familien. Aber der Kontakt zwischen ihnen riss nie ab. Immer wieder trafen sie sich und unternahmen etwas zusammen, wie z.B. Kino. Als beide älter waren gingen sie zusammen nach Annapolis , da dort beide einen Job gefunden hatten. Sie mieteten sich eine große Wohnung, damit sie sich nicht zu sehr auf der Pelle hingen. Vor einem Jahr bekam Dawn die gleiche Krankheit wie ihre Mutter. Die Medizin war schon weiter als zu der Zeit als ihre Mutter erkrankt war. Aber bei dem was sie sich leisten konnten, tickte Dawns Uhr auch ziemlich laut. Es gibt eine Studie mit sehr guten Erfolgschancen. Aber da kommt nicht jeder rein.Um seine Schwester da rein zu kriegen, arbeitet Nick nicht nur als Tatortreiniger für die Polizei sondern auch freiberuflich. Denn damit seine Schwester wieder gesund wird, würde er alles machen.

PB Alter & Playerfahrung:
>>FSK längst überschritten und 12 Jahre
So bin ich auf euch aufmerksam geworden: Facebookwerbung, Partnerforum


nach oben springen

#54

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 14.01.2019 21:07
von Helena Hart | 19.652 Beiträge
avatar
Avatar Dianna Agron

Oh der Cleaner
das freut mich jetzt aber.

Schön das du dich doch fürs Bewerben entschieden hast. Da freuen wir uns sehr.
Ava und Name ist frei. An deiner Story hab ich nix auszusetzen.
Daher darfst du dich sehr gerne Anmelden gehen.

Ich sag schon mal hier...

Willkommen auf dem Land - Willkommen in Maryland
Nick Kirshner


nach oben springen

#55

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung 14.01.2019 22:39
von Helena Hart | 19.652 Beiträge
avatar
Avatar Dianna Agron









Wir sind ein FSK 18 Forum ~ mitmachen kann jeder der volljährig ist!
Du musst dich nun nur noch entscheiden ob du ein Marylander werden möchtest
oder es dich eher in die Stadt nach Annapolis zieht.

Unsere Gesuche helfen dir vielleicht bei deiner Entscheidung!

>>>Gesuche Maryland Lifestyle<<<

Hier kannst du nachsehen ob dein Lieblings Ava sowie dein Wunsch Name und Familienname noch frei ist
>>>Ava Listen & vergebene Namen<<<

Interesse geweckt?
Daten gecheckt?
Maryland wartet auf dich!
Nur noch wenige Schritte
und du bist ein Teil von uns!!!


Jetzt fehlt nur noch dein Bewerbungsbogen!


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
 

[center]
 
[img]http://fs5.directupload.net/images/180910/n7vk3bmb.png[/img]
 
[line][line]
 
[b]Charaktername:[/b]
>>
[b]Ava-Wunsch:[/b]
>>
[b]Alter:[/b]
>>
[b]Wo möchtest du leben?: [/b]
>> [ ] Maryland Countryside
>> [ ] Annapolis Cityside
 
[b]Beruf oder Job?:[/b]
>>
[b]Ein paar Worte über dich:[/b] [style=font-size:10px]( Vorgeschichte oder Storyansatz )[/style]
>>
 
[b]Gesuch ja/nein:[/b][style=font-size:10px]Wenn ja bitte Name und Art des Gesuchs angeben[/style]
>>
[b]Probepost ja/nein?:[/b]
>>
[spoiler=Probepost]>> ... Wenn Post gewünscht bitte gleich hier einstellen ...<<[/spoiler]
 
[b]PB Alter & Playerfahrung: [/b]
>>
[b]So bin ich auf euch aufmerksam geworden:[/b] [style=font-size:10px](z.B. Facebookwerbung, Partnerforum, sonstiges etc.)[/style]
>>
[/center]
 



Wir freuen uns auf Dich!

Anmeldungen ohne Bewerbung werden von Uns leider nicht berücksichtigt!



Hab etwas Geduld - das Team wird sich so schnell es geht um Dich kümmern!






nach oben springen

#56

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung Gestern 15:28
von ADM
avatar









Charaktername:
>> Ashton Davis McAllister, aber Ash genügt vollkommen.
Ava-Wunsch:
>> Levi Stocke, wurde für mich reserviert.
Alter:
>> 32 Jahre jung, da am 06. November 1986 geboren. [Skorpion durch und durch]
Wo möchtest du leben?:
>> [ ] Maryland Countryside
>> [x] Annapolis Cityside

Beruf oder Job?:
>> Strafverteidiger, ab und zu gibt er auch paar Lesungen in der Universität.
Ein paar Worte über dich: ( Vorgeschichte oder Storyansatz )

An einem milden Herbstabend im Jahre 1986 erblickte ich - nur 1 Jahr nach meinem Bruder Jayden und 3 Jahre vor meiner Schwester Eliza, als Sandwichkind - das allererste Licht dieser gottverdammten Welt, die nicht nur Gutes für mich bereithielt; begonnen bei der Familie McAllister, deren Teil sie wurde. Denn statt liebender Eltern, die alles für ihr Kind tun sowie geben würden, erhielt ich simple Erzeuger, welche mir bereits von klein auf ein Leben voller Gewalt und Instabilität demonstrierten. Mein Vater ein gewalttätiger Krimineller, welcher sich mit Aufputschmitteln bei Laune hielt, wenn ihm nach der Arbeit mal nicht versehentlich die Hand ausrutschte und meine Mutter eine ortsbekannte Alkoholikerin, die keinerlei Interesse zeigte - weder an dem Geschehen zu Hause, noch an dem Wohlbefinden ihrer Kinder, welche sie viel eher als eine gewisse Geldquelle wahrnahm. Demnach waren wir [die McAllister-Sprösse] so gut wie immer auf uns alleine gestellt, mussten uns eigenständig bei Laune halten und kleine sowie große Probleme gemeinsam lösen. Etwas, was uns zu einer unschlagbaren Einheit machte und uns zeigte, dass wir uns lediglich auf uns verlassen konnten.

Daran änderte sich auch nichts in den weiteren Jahren, die wir hielten zusammen wie Pech und Schwefel. Insbesondere wenn unser Vater einmal wieder in dieser ganz besonderen Stimmung war, in der er alles kurz und klein schlagen konnte. Ich bat Jayden dann meist in sein Zimmer oder raus zu gehen, um ihn davon abzuhalten unseren Samenspender zusätzlich zu provozieren, weil Jay diesem oft verbal Kontra bot und Eliza sich hinter ihre Hausaufgaben zu setzen, bei denen ich ihr half - so gut es mir eben möglich war. Während unser Vater seinen Frust sowie Hass an unserer - seelisch und körperlich - betäubten Mutter herausließ. Meist in dem Wohnzimmer, welches von uns gemieden wurde oder in ihrem Schlafzimmer. Doch leider half diese Vermeidungstaktik nicht immer und er war der Meinung sich an mir oder Liz zu vergreifen. Wenn letztere in sein Visier geriet, drang ich mich stets dazwischen oder tat etwas, um seine Aufmerksamkeit auf mich zu lenken. In der Regel nahm ich einen Teller und ließ diesen zu Boden segeln, so ruhten seine wutentbrannten Augen schnell auf mir und ich bekam alles ab.

Wie oft ich dank ihm mit unzähligen Blutergüssen oder gar gebrochenen Knochen in die Schule, dem einzigen Ort, an dem ich mich wahrlich sicher und wohl fühlte, kam, konnte ich nicht mal an meinen Fingern abzählen. Aber das war auch nicht wichtig. Hier machte ich mir einen Namen und schloss zahlreiche Freundschaften mit verschiedenen Leuten, die einen selbstbewussten Jungen mit ausdrucksstarken, graublauen Augen vor sich sahen, jedoch nicht die Trauer die in diesen lag. Nicht einmal die Lehrer, welche in hohen Tönen von mir sprachen, da ich mich sehr bemühte gut zu sein und mal dem Leben, das ich leben musste, entfliehen wollte, bemerkten etwas. Was vermutlich auch besser war, sonst hätte man mich noch bemitleidet und meine Schwester unter intensiveren Attacken ihrer Mitschüler gelitten, die ich nach einer Ansage etwas zu unterbinden schaffte. Den Rest vollbrachte Eliza selber, indem sie zurückschlug, wenn es doch einmal jemand wagte etwas zu sagen oder zu tun - was schrecklich war.

Wir glaubten, wir hätten es endlich geschafft unsere Lebensumstände ein bisschen zu richten sowie bessern und die Regeln dieses verdammt komplizierten Lebens begriffen, aber wir irrten uns. Kaum waren wir dieser Ansicht gewesen folgte ein Schicksalsschlag, der alles um 180 Grad wendete und alles Kopf stellte. Unsere Mutter gelangte ins Krankenhaus und erlag schließlich ihrer Sucht. - Mit gerademal 11 Jahren verlor ich meine Mutter und damit die einzige Konstante in meinem Leben. Auf sie war immerhin immer Verlass gewesen, ihr Tag lief ständig nach demselben Muster ab. Wohingegen unser Vater, mit dem wir nun zurückblieben, unberechenbar war und man von ihm alles erwarten konnte. Doch zu unserem Glück zog dieser sich stetig zu seinen Gangmitgliedern zurück, war kaum zu Hause anzutreffen und brachte uns kein Leid. Kein körperliches jedenfalls. Finanziell sah es hingegen ganz anders aus. Wir hatten rein gar nichts vorzuweisen - mussten tricksen, um nicht zu verhungern und uns das Nötigste leisten zu können. Worauf ich absolut nicht stolz war, doch besondere Umstände erforderten besondere Maßnahmen.

In der Schule ließ ich mir all das aber weiterhin nicht anmerken, tat so, als sei mein Leben unbeschwert sowie einfach - und das nahm man mir ab, denn ich sah gepflegt aus, kam im Unterricht hervorragend mit und trat gar dem Debattierclub bei, weil ich es liebte zu diskutieren und einst eine Karriere als Jurist starten wollte. Trotz oder gerade wegen meines Lebensweges. Wer wenn nicht ich würde jemanden in meiner Lage verstehen und vernünftig verteidigen? Dazu verzichtete ich sogar auf Beziehungen, die nur hinderlich wären. Ich konzentrierte mich demnach Voll und Ganz auf meine Schulbildung. - Bis zu meinem 16. Geburtstag, an dem ich alt genug war auf legalem Wege meiner Familie unter die Arme zu greifen und Geld ins Haus zu bringen. So bewarb ich mch als Kellner in einem Schnellimbiss unweit des Elternhauses und wurde angenommen, gedachte aber keine einzige Sekunde die Schule zu vernachlässigen. Doch das Leben spielte nie so wie man es gerne hätte. Erst recht nicht unseres - ein weiterer lebensverändernder Schicksalsschlag folgte, mein Vater verstarb an einer Überdosis und ließ uns als Vollwaisen zurück. Einer, der mich dazu brachte meinen Traum von einem Jurastudium, welches ich mit einer Einfachheit, dank meines Abschlusszeugnisses, beginnen hätte können, zerplatzen zu lassen und stattdessen weiterhin als Kellner tätig zu bleiben.

Tag ein und Tag aus rackerte ich mich im Imbiss meinen Arsch ab, bediente unhöfliche, teils widerliche Menschen, um wenigstens meiner Schwester ein besseres Leben, von dem ich immer noch glaubte, wir könnten dieses erhalten, zu ermöglichen und dieser meinen Lebensweg zu ersparen - wenigstens sie etwas erreichen zu sehen. Aber scheinbar tat ich dies vergebens, denn Liz verschwendete keinen einzigen Gedanken an ein Studium. Viel eher zog diese es vor ihre Jugend noch ein wenig zu genießen. Einerseits war ich sauer darüber, dass sie alles einfach wegschmiss; andererseits war ich auch froh, dass Eliza überhaupt die Möglichkeit hatte zu wählen - dass ihr nichts vorgeschrieben wurde.

Dass jene Entscheidungsfreiheit meiner kleinen Schwester uns allen jedoch zum Verhängnis werden würde, damit rechnete ich nicht. Erst als wenige Jahre später wieder Blaulichter vor unserem Haus zum Stehen kamen und Liz wie ein verlorenes Rehkitz in meine Richtung blickte, wusste ich, dass etwas mächtig schief lief - ich etwas Wichtiges übersah, während ich im Imbiss war und Geld in die trauten Wände brachte. „Weshalb sind die hier?“, war das Erste, was ich fragte. Viel Zeit zum um den heißen Brei sprechen hatten wir ja nicht. „Drogen!“, war die Antwort darauf. „Wie viele?“, ich fixierte die Jüngere mit einem vielsagenden Blick. „… keine Ahnung ..“, geschockt sah ich mich in unserem Haus um. Zu viele Ecken und damit zu viele Verstecke, in denen sie die Pillen, das Pulver und Gras gelagert haben konnte - und gar keine, absolut keine Zeit, um all das vor dem ersten Klopfen verschwinden zu lassen. Darum fasste Jayden, welcher uns die ganze Zeit über, vom Sofa aus, schweigend beobachtete, einen folgenschweren Entschluss - er sagte unserer Schwester sie solle so tun, als wüsste sie von nichts; sich dummstellen notfalls, weil er doch diejenige sei, er all den Mist vertickte; zu mir meinte er nur, ich solle mich gut um Eliza kümmern und er glaube an mich, ich sei schließlich schon immer der Klügere von uns.

Natürlich stellten die Polizisten, welche die Sache nur schnellstmöglich unter Dach und Fach haben wollten, nicht allzu viele Fragen - erst recht nicht, nachdem Jay gestand. So wurde mein Bruder, frische 22 Jahre alt, in Handschellen abgeführt und schließlich zu 10 Jahren Gefängnishaft verurteilt. Schuld daran war die Pflichtverteidigerin, die uns vom Gefängnis gestellt wurde, da wir uns keinen richtigen Anwalt leisten konnten und ihren Berufen keineswegs liebte. Sie brachte ziemlich standardisierte Phrasen, gab lediglich ein paar Gegenargumente an und hinterfragte seine Tat noch nicht einmal - was mich zur Weißglut brachte. Hätte die gute Frau nachgefragt und nachgehakt, hätte sie aus ihm wohlmöglich die Wahrheit herausbekommen und ihm eine mildere Strafe verpassen können, doch es interessierte sie nicht. Eine Tatsache, welche mich dazu brachte meinen Traum erneut aufleben zu lassen und mich für mein Wunschstudium zu bewerben. - Problemlos wurde ich angenommen - nicht nur meiner Noten, sondern auch meiner Herkunft wegen - und konnte mich beweisen. Nicht nur während der Kurse und Seminare, auch während der Praktika, die wir im Laufe des Studiums absolvieren mussten. Eines davon machte ich in einer renommierten Kanzlei, welche sofort ein Auge auf mich warf und mich schlussendlich, nach dem bravourösen Bestehen des Studiums, übernahm.


Gesuch ja/nein:Wenn ja bitte Name und Art des Gesuchs angeben
>> Ja, auf das von Noel Clement; nach seinem künftigen Partner.
Probepost ja/nein?:
>> Ja, ist gewünscht.
>> ... Den Kopf auf die linke Hand stützend und den Blick auf den zusammengehefteten Blätterstapel richtend, atmete ich einmal geräuschvoll aus und pustete eine störende, ins Gesicht fallende Strähne fort. Immerhin hatte ich bereits den gesamten Arbeitstag damit verbracht die Unterlagen mit den ungelösten Fällen, welche man möglicherweise, aufgrund neuer Beweislagen, erneut aufrollen sollte, um unschuldige Menschen nicht grundlos hinter versteinerten Mauern versauern zu lassen, durchzusehen. Doch trotz aller Bemühungen, jenen Teil meiner Arbeit präzise und schnellstmöglich zu erledigen, war der unfertige und damit nicht bearbeitete Stapel ebenso hoch wie der fertige, abgeschlossene. Demnach würde ich noch morgen in dem kleinen, staubigen Büro über den Papieren hocken, da ich am heutigen Tag keine Lust auf Überstunden, von denen ich auch so schon genügend besaß, hatte. So richtete ich mich etwas träge auf und griff nach meinem Handy, das rechts von den zwei Stapeln lag. Nachdem ich es in der Hand hatte, entsperrte ich das elektronische Gerät mit Hilfe meines Daumens und ging direkt auf den Chatverlauf von Eliza sowie mir rüber. Hey Lizzie, mache mich jetzt auf den Heimweg; soll ich noch was Besonderes im Laden holen? Außer das Offensichtliche, an dem es mir momentan sowieso mangelt? Keine zwei Minuten später kam auch schon eine Antwort von meiner kleinen Schwester, welche ab und zu, wenn sie mal wieder in der Stadt war, bei mir unterkam, in der sie mir berichtete, sie wolle Spaghetti Bolognese und fragte, ob ich etwas dagegen hätte. Natürlich nicht. Hin und wieder lag die Magie nun mal in der Einfachheit. .. lieb‘ dich, Kacknase!, damit steckte ich mein Smartphone und ein paar andere Kleinigkeiten wie Füllfederhalter sowie Notizblock in meine aus Leder gefertigte Tasche, trat aus jenem Büro und verließ schließlich die Kanzlei. Nur um mich zwanzig Minuten später, einen Einkaufswagen schiebend, im Einkaufscenter wiederzufinden. „So“, das Vokal mit Absicht langziehend marschierte ich durch die Regale mit der Nudelware, ehe ich fand wonach ich suchte. Mir schnell zwei Packungen Spaghetti geschnappt, lief ich rüber zur Fleischtheke, an welcher ich nach Hackfleisch, Rindersteak sowie Putenbrust fragte. Als auch dies erledigt war, schmiss ich ebenso frische Tomaten, eine Gurke, Paprika im Rot und Gelbton sowie Erdbeeren, Kirschen, Vollmilchschokolade für Liz und zu allerletzt Toilettenpapier in den Wagen. Dass es ein wenig zu viel des Guten war merkte ich leider erst an der Kasse, als ich realisierte, dass das Bargeld in meinem Portemonnaie nicht reichte und ich meine Karte zückte, um den grünblinkenden Betrag zu zahlen. - Somit kehrte ich erst nach einer guten, statt der üblichen halben, Stunde nach Hause zurück und wurde, nach einem knappen „Bin Daheim“, sogleich von einem intensiven, dunklen Augenpaar, welches mir unbekannt war, in Empfang genommen. Einem Augenpaar, das mich für einen kurzen Augenblick erstarren und den Mund leicht aufklappen ließ. „.. hey?“, ließ ich nach einer Weile endlich meiner Kehle entweichen, nachdem ich mich wieder gefasst hatte und meinen Blick über die Gestalt vor mir wandern. Ein Jüngling, von nicht mal 21 Jahren, mit einer eher schmächtigen Statur und einem verlorenen Rehkitz-Ausdruck auf dem Gesicht. „Du bist?“, gewiss nicht einer der Liebhaber meiner Schwester, dafür war er eindeutig zu jung; zu unerfahren. Was man ganz klar seinem gesamten Sein ablesen konnte. „Gott Ash, musst du immer so .. unfreundlich sein?“, kam Lizzie endlich, mit ihrer Geldbörse bewaffnet, in den Eingangsbereich gestolpert, „Das ist No .. ah?“ Ihre Augen fixierten sowohl fragend als auch entschuldigend den Jüngeren, „Er arbeitet in der Bäckerei, in der .. hier um die Ecke. Er liefert schon seit einer geraumen Zeit aus, das weiß ich, weil ich immer bestelle .. er ist wirklich der beste Lieferant!“, kam Eliza ins Schwärmen und drückte dem Armen einen ordentliche Summe in die Hand. „Und warum hast du was bestellt?“, konnte ich mir nicht verkneifen, „Ich war doch extra einkaufen!“; „Die haben da so superleckere Brötchen, die schmecken fast wie Twinkies .. ich wollte unbedingt welche haben. Außerdem hast du wahrscheinlich sowieso nicht an das Dessert gedacht!“, begann sie wie ein Wasserfall zu reden und fand kein Ende. „Ist ja gut, ist ja gut ..“, beschwichtigte ich sie und hob meine rechte Hand, in der ich zwei Papiertüten hielt, um ihren Wortschwall zu unterbinden. „Noah? Richtig?“, wandte ich mich dann an den verdammt attraktiven Jüngling und schenkte ihm ein charmantes Lächeln, „Den Rest kannst du behalten .. als Entschädigung für dieses kleine Familiendrama“. Selbstverständlich war dies nur im Scherz gemeint, so zeigten Eliza und er sich nur ihre Liebe; auf eine etwas bizarre sowie verquere Art. ...<<


PB Alter & Playerfahrung:
>> 28 & an die 10
So bin ich auf euch aufmerksam geworden: (z.B. Facebookwerbung, Partnerforum, sonstiges etc.)
>> Facebook und Sonstiges



Pater Manu
Bedankt sich
1 Mitglied liebt es!
nach oben springen

#57

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung Gestern 15:34
von Steve McGarrett | 1.073 Beiträge
avatar
Avatar Alex O’Loughlin

Hallo Ash, leider ist zur Zeit kein Admin online, ich werde sie aber hier her rufen und natürlich auch den Noel, auf dessen Gesuch du dich beworben hast.
*stellt ihn Kaffee und Kuchen her *
Ich bitte dich um etwas Geduld, denn unsere Admins sind noch arbeiten.
Lass es dir in der Zeit schmecken.

LG Steve

@Noel Clement dein Gesuch ist hier

@Helena Hart @Gaius Ricci @Pater Manu @Sam Dixon @Jane Hendrix



Pater Manu
und
Jane Hendrix
bedanken sich
nach oben springen

#58

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung Gestern 15:38
von ADM
avatar

Ich danke dir, für die ganzen Verlinkungen und habe absolut kein Problem damit zu warten, denn mir ist durchaus bewusst, dass hier die Mehrheit arbeitstätig ist und demnach nicht 24 Stunden am Tag online sein kann. [wait]



Pater Manu
Bedankt sich
nach oben springen

#59

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung Gestern 15:39
von Noel Clement • 1.500 Beiträge
avatar
Avatar Fransisco Lachowski

Hallo Ash,
ich bin absolut begeistert und freu mich schon auf dich!


nach oben springen

#60

RE: Charakterbewerbung - ich möchte nach Maryland ziehen!!!

in Casting/Bewerbung Gestern 15:41
von Sam Dixon | 1.632 Beiträge
avatar
Avatar Ryan Guzman

Hallo Ash

Schön dich bei uns begrüßen zu dürfen Da freuen wir uns sehr aber noch mehr bestimmt @Noel Clement auf dessen Gesuch du dich ja bewirbst!

Nun zum Wesentlichen:
Dein Name ist frei
Der Ava wurde für dich reserviert
Story ist gut

Da ein PP verlangt war, warten wir aber mal noch Die Meinung von Noel ab

Gedulde dich bis dahin bitte noch!
*Stellt Kaffee und Tee für die Wartezeit hin So wie ein paar Plätzchen *

Bis später
Sam


nach oben springen


Forum Statistiken
Das Forum hat 1990 Themen und 218355 Beiträge.

Heute waren 90 Mitglieder Online:
, Abigail Baker, Aidan Lowman, Alan Fraser, Alessandro di Nola, Alex-Cheng West, Alexander Vanacutt, Alysha Kruger, Aponi Ricci, Ashton McAllister, Audrina Monteyne, Avery Decker, Ben Eckel, Benjamin Silver, Bozena Torres, Brandon Lee Mendelson, Briann de Lacour, Caoimhe Freya MacDougall, Cassian McTroy, Christian Carter, Christopher Dawson, Cillian Mason, CJ Quinn, Clarissa Jolie Decker, Corvo Ramirez, Cotton Saywer, Dannika Ramirez, Danny Wilkinson, Davie Ennis MacRae, Dr. Mason Quinn, Dylan Dixon, Elias Silver, Elijah Ramirez, Emily Hannah Kinkade, Eveline June Merino, Even Kinkade, Freyja Ilvy Viklund, Gaius Ricci, Gwendolyn Fraser, Happy Lowman, Helena Hart, Isaac Dawson, Ivory Gold, Jacob Murdock, Jane Hendrix, Jane-Marie Dawson, Jayden McNamara, Jess Bennett, Joah Masters, Jonathan Vanacutt, Julian Black, Kara Dawson, Katherine Mckenna, Kjell N. Abels, Kyle Davis, Leyla Willows, Lillian White, Linda Marie Charvet, Lio Weber, Logan Larkin, Lorena Thompson, Lysander Hendrix, Maxim Franklin, May Campbell, Mccoy Lowman, Nadja Kunis, Neyla Perrin, Nick Kirshner, Noel Clement, Pater Manu, Rebecca Evans, Remi Briggs, René Collins, Riot Morin, River McTroy, Rosalie Grayson, Sam Dixon, Samantha Murdock, Samu Virtanen, Saren Magnus Dolan, Shatei Lee, Stella Hendrix, Steve McGarrett, Thora Zaine, Victoria Miller, Wesley James Smith, Winter Ferrara, Ximena Camila Martínez, Zachary Taylor, Zoe Dawson


disconnected Maryland Chat Mitglieder Online 37
Impressum | 2015- © Datenschutz | Team: Helena Hart • Sam Dixon • Pater Manu • Jane Hendrix • Gaius Ricci |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen